4 Sterne | Krimi & Thriller

[Rezension] Herzgift – Paula Daly

23. April 2016

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Allgemeines zum Buch

  • Preis 14,90€
  • broschierte Ausgabe
  • 384 Seiten
  • Manhattan Verlag
  • erschienen am: 11. April 2016
  • ISBN-10: 3442547369
  • ISBN-13: 978-3442547364
  • Sterne: 4/5

 

Klappentext
Eine glückliche Ehe, zwei hinreißende Töchter und ein florierendes kleines Hotel im englischen Lake District: Natty und Sean Wainwright stehen auf der Sonnenseite des Lebens. Das Glück wird getrübt, als die jüngere Tochter auf der Klassenfahrt schwer erkrankt. Natty macht sich sofort auf den Weg nach Frankreich – nur gut, dass ihre beste Freundin Eve gerade zu Besuch ist und Sean in Nattys Abwesenheit unterstützen kann. Doch als Natty nach zwei Wochen zurückkehrt, erwartet sie ein Albtraum: Eve hat ihr den Mann ausgespannt und ihr Zuhause übernommen. Selbst ihre Töchter werden von Eve umgarnt. Natty ist fassungslos. Die einst so enge Frauenfreundschaft wandelt sich in nackten Hass – und ein mörderischer Zweikampf beginnt …

Über den Autor (laut Amazon)

Paula Daly wurde in Lancashire geboren und lebt heute mit ihrem Mann, ihren drei Kindern und Hund Skippy im englischen Lake District. Sie arbeitete freiberuflich als Physiotherapeutin, lebte für kurze Zeit in Frankreich, vermisste aber bald den gewohnten Trubel und kehrte nach Großbritannien zurück. Ihr Debütroman, „Der Mädchensucher“ – in Deutschland zunächst unter dem Titel „Die Schuld einer Mutter“ erschienen –, wurde von Presse und Lesern begeistert gefeiert. Er legte den Grundstein für Paula Dalys Karriere als Autorin brillanter psychologischer Spannungsromane.
Meine Meinung
Da ich bereits Bücher dieser Autorin gelesen habe war dieser Thriller natürlich ein „Must Have“ und ich habe es nicht bereut.
Natty ist glücklich verheiratet, führt mit Ihrem Mann Sean ein gut florierendes Hotel, welches sie auch voll und ganz auslastet. Dazu ist sie sehr ehrgeizig, mag alles unter einen Hut bekommen, die Kinder sollen nicht zu kurz kommen. Aber die Ehe scheint darunter zu leiden, da sie abends einfach nur müde und fertig ist.
Das Unglück geschieht, als Ihre Tochter während eines Auslandsaufenthaltes einen Unfall erleidet und im Krankenhaus landet. Sie lässt alles stehen und liegen, fliegt sofort dorthin um an Ihrer Seite zu sein.
Als sie jedoch zwei Wochen später zurück nach Hause kommt, hat Ihre Freundin Eve Ihr den Mann ausgespannt und ist dabei, in Ihr Haus einzuziehen.Ein Alptraum den wohl keine Frau erleben mag. Das zeigt aber eigentlich auch nur, dass vorher schon nicht mehr alles im reinen gewesen sein kann. Von heute auf morgen verlässt man eigentlich nicht den Partner, nicht, wenn die Liebe noch eine wichtige Rolle spielt.
In diesem Buch bekommt man deutlich vor Augen geführt dass die Arbeit nicht der Lebensmittelpunkt darstellen soll. Natty versucht alles, um in der Firma perfekt zu sein, über alles den Überblick zu behalten und die Kontrolle nicht abgeben zu wollen.
Doch dass dies nicht immer gut ist merkt man an der Ehe. Sie hat, obwohl Sean Ihre große Liebe von früher ist, einfach nicht mehr die Zeit und die Muße, um auf seine Bedürfnisse einzugehen. Doch er ist auch nur ein Mann und einfach leicht zu verführen.Eve, die beste Freundin von Natty aus Studienzeiten ist „zufällig“ vor Ort, als das Unglück geschieht und bietet selbstverständlich Ihre Hilfe an. Wer soll auch daran zweifeln dass sie es nur gut meint und der Familie Halt geben mag?
Doch Natty erkennt sofort nach der Rückkehr das dies wohl ein großer Fehler gewesen ist. Sie muss nun für alles kämpfen was ihr lieb und teuer ist. Ihr Mann, Ihre Kinder, Ihr Haus.Paula Daly schafft es hier gekonnt den Leser von der ersten Seite an zu fesseln. Die Idee hinter dem Buch ist einfach nur schlimm und kann wohl in jeder Familie so stattfinden. Also dass Ehepartner durch eine dritte Person entzweit werden. Die Liebe muss groß sein um solch einen Vertrauensbruch zu kitten. Doch was ist wenn eine Person lügt und hintergeht? Wem soll man glauben? Man steckt in einer Zwickmühle. Die Geliebte, die Frau, die seit Jahren an der Seite steht? Ich glaube Sean hat es hier verdammt schwer. Seine Gefühle werden Achterbahn fahren, die Kinder sind ja auch noch im Spiel und müssen beschützt werden.

Hier herrscht eine solche Eiskälte in Bezug auf Eve, dass man nur das frösteln bekommt, wie kann ein Mensch nur so dermassen abgebrüht sein?
Doch Natty wäre nicht Natty, wenn sie mit allen Mitteln versucht zu retten, was sie liebt. Sie kämpft wie eine Löwin um ihr Leben und Hab und Gut.

Das Buch wird sowohl in der Gegenwart als auch in der Vergangenheit geschrieben. Der Schreibstil ist trotz allem sehr leicht und man kann den Handlungen wunderbar folgen. Allerdings finde ich manche Passagen ein wenig zu langatmig, die hätten kürzer ausfallen dürfen!

Fazit
Ein Buch, was unter die Haut geht und auch zum nachdenken anregt! Das, was hier beschrieben wurde kann wohl in jeder Ehe passieren und sollte man nie vergessen. Eine Ehe verblüht ganz schnell, wenn man sich nicht um sie kümmert!
Sterne

****

Please follow and like us:

Only registered users can comment.

  1. Hallöchen,
    ich habe mich sofort in dieses Buch verguckt als ich es das erste Mal bei uns im Laden gesehen habe und dann habe ich mal reingelesen. Schon die ersten Seiten haben mich irgendwie fasziniert. Deine Rezension lässt mich zu dem Schluss kommen, dass ich es lesen muss. Ich habe es bisher nur nicht gelesen, weil ich eigentlich gerade nicht so auf einem Thrillertripp bin, aber jetzt führt kein Weg mehr drum herum. Danke. 🙂

    Liebst, Lotta

  2. Huhu,

    das Buch liegt auf meinem To-Do-Lesestapel und ich bin schon sehr gespannt darauf. Nicht auszudenken, wie es einem gehen muss, wenn man nach Hause kommt und die beste Freundin einem den Mann ausgespannt hat! Ich könnte jetzt schon rasend vor Wut werden, wenn ich mir das nur vorstelle. Ich hoffe, ich steiger mich da beim Lesen nicht zu sehr rein. Hihi 😉

    LG Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.