3 Sterne | Krimi & Thriller

[Rezension] Leons Erbe – Michael Theißen

16. Mai 2016

Leons Erbe als eBook

 

 

 

 

 

 

 

 

Allgemeines zum Buch

  • Preis 5,99€
  • Kindle Ausgabe
  • 232 Seiten
  • Bastei Verlag
  • erschienen am: 02. Mai 2016
  • ASIN: B01CNZ9N98
  • Sterne: 3/5

 

Klappentext
Für Katja bricht eine Welt zusammen, als ihr Sohn Leon bei einem Autounfall ums Leben kommt. Es ist der zweite schwere Schicksalsschlag in kurzer Zeit. Erst vor sechs Monaten ist ihre Schwester spurlos verschwunden. Als Katja nach Leons Trauerfeier einen Anruf erhält, überschlagen sich die Ereignisse: Ein Notar ist im Besitz einer Kiste, die Leon seiner Mutter vererbt hat. Als Katja die Kiste öffnet, entdeckt sie darin ein Armband, das ihrer Schwester gehörte. Wie ist ihr Sohn in den Besitz dieses Armbandes gekommen? Und warum hat er es bei einem Notar hinterlegt? Was will Leon seiner Mutter aus dem Tod heraus damit sagen? Für Katja beginnt eine Suche nach der Wahrheit – nichtsahnend, dass sie damit die Tür zu einem dunklen Familiengeheimnis öffnet …
Meine Meinung
Katja hat es nicht leicht. Vor einem knappen halben Jahr ist Ihre Schwester verschwunden. Bis heute keine Spur von ihr.
Kurz danach stirbt ihr Sohn bei einem Autounfall. Fahrerflucht, bis heute weiß man nicht was genau in dieser Nacht geschehen ist.
Doch damit nicht genug. Während der Trauerfeier um Ihren Sohn Leon erhält sie einen Anruf, den sie nicht einordnen kann. Sie soll sich an einen Anwalt wenden, der etwas von Leon für sie hat.
Sie macht sich auf den Weg zu ihm und ist geschockt was sie erhält. Eine kleine Kiste, darin das Armband Ihrer verschwundenen Schwester.
Wie hängt das alles zusammen? Woher hat der Anwalt dieses Armband? Wie steht Leon zu dem ganzen. Niemand da den sie fragen kann und sie fängt an nachzuforschen.
Was sie dabei heraus findet mag man sich nicht vorstellen.Der Autor schreibt dieses Buch aus der Sicht von Katja. Das macht es dem Leser einfach in die Gefühle und Gedanken der Mutter hinein zu finden. Das Gefühlschaos, was diese hat, da sie immer mehr merkt, wie wenig sie ihren Sohn anscheinend gekannt hat. Sie erfährt Dinge, von denen sie bisher nichts wusste. Alles würde sie geben um heraus zu finden was geschehen ist.
Also stellt sie Nachforschungen an, redet mit Freunden, Lehrern und hofft, dass sie dem Geheimnis auf die Spur kommt. Doch sie merkt erst spät, in welches Wespennest sie gestochen hat, wie wenig sie um sich herum wirklich wahrgenommen hat.Wen kann sie vertrauen, was geschah damals mit Ihrer Schwester und wie hängen alle Personen da mit drin? Warum wird ihr Mann brutal zusammengeschlagen und was machte Leon eigentlich nachts alleine auf der Strasse?

Dieses Buch hat schon eine klare Linie und den Handlungen kann man sehr gut folgen. Es ist realitätsnah und authentisch geschrieben. Aber leider sprang der berühmte Funke beim lesen nicht auf mich? Es war gut, keine Frage, man kann es auch gut weiterempfehlen. Aber irgendwie fehlte mir der letzte Kick, wobei ich nicht mal genau beschreiben kann was es schlussendlich ausmachte.

Fazit
Ein guter Thriller für zwischendurch mit authentischen Charakteren und einer gradlinigen Handlung.
Sterne

***

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.