Berichte, Interviews & Co | Kinder & Jugendbuch | SiFi & Fantasy

[Interview] Geteiltes Blut Messenger – Interview mit Alena & Alexa Coletta

13. Juli 2016

Herzlich Willkommen

Ich freue mich Euch heute hier begrüßen zu können & ich habe auch ein tolles Interview im Gepäck.

Um dieser informativen Tour zu „Geteiltes Blut – Messenger“ gut folgen zu können und am Gewinnspiel teilzunehmen, gibt es hier den kompletten Folgeplan mit allen Direktlinks zur Tour

 

Liebe Alena, liebe Alexa,

 

Vielen Dank, dass Ihr
Euch die Zeit für meine neugierigen Fragen nehmt. Ich habe Band 2 verschlungen
und auch, wenn es total schwer ist, mich konnte “Geteiltes Blut – Messenger”
total gefangen nehmen.

 

Es ist so gut
durchdacht…. Aber ich will hier ja nun keine Rezension niederbeten, sondern
nach dem Lesen brauche ich Antworten!
1.)  Stand die
Idee mit dem Messenger für die Plattform “Geteiltes Blut” eigentlich schon vor
Band 1 fest?

Alexa: Wir wussten von Anfang an, dass in dem Buch ein digitales Element
vorkommen soll. In Band 1 ist das die Plattform „GeteiltesBlut.com“, für Band 2
wollten wir etwas Neues. Dass es dann eine Chat-App, also der Messenger, wurde,
haben wir entschieden, als wir mit dem Schreiben von Band 1 in den letzten
Zügen lagen.
Alena: In Band 1 waren wir ja noch größtenteils im stationären Internet
unterwegs. Wir wollten etwas mobiles, also weg vom Computer und hin zum
Smartphone.

 

2.)  Dante ist
wohl die Person, die im 2. Band am meisten überrascht. Wer von Euch hat ihn ins
Leben gerufen & was war Euch an dieser Figur wichtig?
Alena: Ganz ehrlich: Ich kann mich absolut nicht erinnern, wer zuerst die Idee
für Dante hatte. Wir diskutieren alles so lange durch, dass man das im
Nachhinein meistens nicht mehr feststellen kann.
Alexa: Wir wollten jemanden haben, der Vals Interesse weckt und seine Neugier
entzündet. Val schießt sich ja geradezu darauf ein, Dantes Identität zu lüften.
Dafür sollte Val sich in ihm wiederfinden und sich an sich selbst erinnert
fühlen.
Alena: Und natürlich wollten wir die Figuren ein wenig an der Nase herumführen
– die Leser übrigens auch! J
3.)  Die Erfindung
von S.P.I.E.L. ist ein spannender, aufregender Teil von GBM. Hattet ihr hier
eine Vorlage (Mir kam auch Risiko in den Sinn)?
Alexa: Wir wollten etwas haben, das die Figuren in Bewegung bringt – die Stadt
London sollte zum Spielbrett werden.
Alena: Wir haben dann viel in Richtung Geocaching und Location Based Games
recherchiert. Eins der bekanntesten ist sicherlich Ingress, aber es gibt noch
eine ganze Reihe anderer Spiele.
4.)  Macht,
Grundziele oder ein innerer Drang – Wie lange habt Ihr daran getüftelt, dass
die verschiedenen Machtstränge/Bedürfnisse miteinander gut kombinierbar waren?
Alena: Im zweiten Band wird es einerseits leichter, weil die Figuren schon
fertig angelegt sind und wir die Grundzüge ihrer Psychologie schon aus Band 1
kennen.
Alexa: Andererseits wird es anspruchsvoller, weil ja auch noch neue Facetten
kommen müssen, sonst wird es langweilig.
Alena: Die ersten Ideen für den Aufbau des Buches sind zwei Jahre alt – da war
sogar Band 1 noch nicht fertig! Daraus ist dann langsam die Struktur des
gesamten Romans gewachsen.
5.)
Beschreibt
doch mal, wie ein Autor sich fühlt, wenn der Erscheinungstag immer näher rückt J
Alexa: Hibbelig! Man kann es irgendwann nicht mehr erwarten, das erste
Leserfeedback zu bekommen.

6.)
Stellt Euch
vor, Ihr schreibt ein neues Buch, wo sollte dies spielen?
Alena: Dass die Geteiltes Blut-Bücher in London spielen, ist kein Zufall: Da
wir Urban Fantasy schreiben, brauchten wir eine Stadt, die groß genug ist, dass
man sich in ihr verlieren kann, und die selbst genug Geschichte mitbringt, um
als Kulisse zu dienen. Von daher kann ich mir vorstellen, auch in Zukunft
Bücher zu schreiben, die in London spielen.
Alexa: Mit Paris haben wir aber auch schon geliebäugelt, und natürlich mit
vollkommen fantastischen Welten.
7.)  Gibt es
Buchreihen/Serien die Ihr gerne verfolgt/schaut?
Alexa: Zur Zeit schaue ich noch die zweite Staffel von Die Musketiere in der
BBC-Version. Das Original von Dumas steht aber natürlich auf meinem Buchregal!
Auch wenn ich viel aus dem Bereich YA/Fantasy lese, bin ich auch ein Fan
absoluter Klassiker. Zu meinen Lieblingsbüchern gehören Krieg und Frieden und
Anna Karenina von Tolstoi, richtig gut fand ich zuletzt aber auch The Museum of
Heartbreak von Meg Leder, Witch Hunter von Virginia Boecker und bei These
Broken Stars von Amie Kaufman und Meagan Spooner gehöre ich auch zu der Reihe
der absoluten Fans und Tarver-Liebhaberinnen!
Alena: Ich liebe die Bücher von J.K. Rowling, Cornelia Funke und Cassandra Clare.
Insgesamt lese ich aber sehr querbeet: Von Fantasy über realistische Jugend-
und Erwachsenenliteratur bis zu Klassikern ist alles dabei. Im Moment schaue
ich die sechste Staffel von Game of Thrones, aber da ich – Überraschung! – ein
großer Fan von Vampirgeschichten bin, mag ich auch True Blood oder The Vampire
Diaries. Zwei meiner absoluten Lieblingsserien sind allerdings Sherlock und
Downton Abbey.
8.)  Was für Musik
begleitet Euch Derzeit?
Alexa: Walking on Cars, Mumford & Sons, The Kooks…sind so die ersten, die
mir spontan einfallen. Ich stelle mir aber oft auch eigene Playlists zusammen.
Auf einer meiner neuesten sind zum Beispiel auch die twenty one pilots, Jack
Garatt und Ruelle mit von der Partie.
Alena: Aktuell das neueste Coldplay-Album, The Gaslight Anthem, Mumford &
Sons, The Lumineers und die Coverversion von Taylor Swifts Album „1989“ von
Ryan Adams.
9.)  Wenn Ihr Euch
für in Soziales Projekt einsetzen könntet, in welche Richtung würdet Ihr gehen,
was interessiert Euch?

Alexa: Irgendwas, bei dem ich jungen Menschen zur Bewegung helfen kann. Ich bin
ja selbst Läuferin – wenn ich also jemandem helfen könnte, raus zu kommen und
Dinge zu erleben, auch wenn er das vielleicht nicht allein kann, würde mich das
freuen.
Alena: Etwas, wo ich mich selbst einbringen kann, zum Beispiel Lese- oder
Sprachförderung oder Hausaufgabenhilfe.
10.)
Ich nenne nun
5 Wörter, schreibt mir bitte beide dazu, was Euch direkt in den Sinn kommt

 

Schokolade
Alexa: *Herzaugen* // Alena: Esse ich selten.

 

Koffein
Alexa: Überbewertet. // Alena: Ist absolut überlebensnotwendig.

 

Reiseziel
Alexa: Neuseeland. // Alena: Italien.

 

Kleidung
Alexa:  Hab immer die falsche. // Alena:
Kann man nie genug haben!

 

Nachteulen
Alexa: Passiert mir häufig. Weil ich aber auch früh aufstehe…bin ich dann häufiger
mal müde. J // Alena: Ich bin ein früher Vogel J

 

Vielen Dank für Eure
tollen Antworten, ich freue mich schon auf Euer nächstes Werk. Möchtet Ihr
Euren Lesern noch etwas sagen?

 

Alexa: Ja! Wir sind begeistert über das viele tolle
Feedback zu Geteiltes Blut  Messenger,
das wir schon erhalten haben. Danke, dass ihr unsere Figuren so ins Herz
geschlossen habt!

 Gewinnspiel

Tagesaufgabe: Habe ich eine für Dich wichtige Frage vergessen? Hier hast du die Chance, das Autoren-Duo zu löchern. Stelle Deine Frage!

 Preis 1-3
Pro Paket:
1x das E-Book „Geteiltes Blut Messenger“
1x Jutebeutel mit Zitat
4x Lesezeichen
5x Flyer
1x Block
Ausgelost wird unter allen kommentierenden Bewerbern, mit jeder beantworteten Tagesfrage gibts ein Los. So kann jeder Bewerber seine eigenen Gewinnchancen bis zum Ende steigern.
Bewerbung bis einschließlich 14.7.2016 möglich.
Mehrfachgewinne sind nicht möglich.
Teilnahmebedingungen
Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr Euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.
Please follow and like us:

Only registered users can comment.

  1. Hallo und Guten Tag,

    ich wusste, dass heute die Frage nach der Frage kommt. 😉
    Hach und mir fällt es immer so schwer noch eine Frage zu stellen bzw. zu finden. Nachdenk, nachdenk….
    Ok. eine habe ich schon. Was ist Eure Lieblingsfarbe? Hoffentlich habe ich die Antwort jetzt nicht überlesen! Wieviele Bände sind denn überhaupt geplant oder lasst Ihr das einfach fließen…?
    Welche ist Eure liebste Jahreszeit bzw. bei welchen Temperaturen fühlt Ihr Euch am wohlsten bzw. könnt Ihr am besten kreativ sein?

    Liebe Grüße und Dankeschön für Eure Antworten, sowohl bei Katja als auch vielleicht auf meine Fragen. 🙂
    Amelie S.

  2. Huhu,

    Was für ein tolles Interview.
    Sehr interessant fand ich ja, die Frage mit den 5 Wörtern und was einem da als erstes in den Sinn kommt 😀
    Unterschiedlich wie Tag und Nacht 🙂 Sehr cool.
    Schade, dass die Blogtour schon vorbei ist.

    Mich würde interessieren, ob die beiden in ihrer Kindheit ein Lieblingsbuch oder -autor hatten und was für sie die 3 wichtigsten Dinge im Leben sind.

    Liebe Grüße,
    Areti

  3. Hallo,

    mich würde interessieren, wie es ihnen so nach der Veröffentlichung des ersten Bandes gegangen ist und wie sie auf die Reaktionen der Leser reagiert haben 😉

    LG

  4. Ohje… Fragen…
    Meine Standard-Frage ist eigentlich immer:
    Hast du… bzw habt ihr beim Schreiben manchmal eine Art Kopfkino?
    Laufen die Szenen vor eurem inneren Auge ab?
    Beim Schreiben oder beim Durchdenken?

    Das interessiert mich eigentlich immer am Meisten!

    Kristie

  5. Hallo Katja,
    vielen Dank für dieses sehr interessante Interview 😉 Ich fand auch die fünf Wörter am Ende richtig Klasse und die Antworten sind wie Tag und Nacht 😀 sehr schön.
    Mmh … es gab schon viele Fragen, die mich auch interessieren würden … überlege … überlege … Habt ihr eine Lieblingsszene im Buch "Geteiltes Blut Messenger"? Wenn ja, welche? Seid ihr Vollzeit Autoren? Oder was macht ihr beruflich?
    Ich denke, dass reicht erst mal 😀 nochmals Danke für das schöne Interview <3

    Liebe Grüße,
    Sandsch @ Sandys Welt

Schreibe einen Kommentar zu Melek Ka Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.