2 Sterne | Krimi & Thriller

[Rezension] Der Anruf kam nach Mitternacht – Tess Gerritsen

6. August 2017


Allgemeines zum Buch

  • Preis: 12,00€
  • Broschiert: 304 Seiten
  • Verlag: HarperCollins
  • Auflage: 1
  • erschienen am: 7. August 2017
  • ISBN-10: 3959671091
  • ISBN-13: 978-3959671095
  • Originaltitel: CALL AFTER MIDNIGHT
  • Sterne 2/5

 

Klappentext
Nichts Gutes passiert nach Mitternacht …

Nacht in einem Haus in Washington, D.C. Das Telefon klingelt. Als Sarah Fontaine kurz darauf das Gespräch beendet, ist ihre Welt eine andere: Man hat ihr gerade mitgeteilt, dass ihr Mann Geoffrey bei einem Hotelbrand ums Leben gekommen ist. In Berlin. Dabei sollte er doch auf Geschäftsreise in London sein! Zusammen mit dem Botschaftsmitarbeiter Nick O`Hara macht Sarah sich vor Ort auf die Suche nach Antworten. Was sie findet ist ein perfider Racheplan …


Zum Autor
Tess Gerritsen studierte Medizin und arbeitete mehrere Jahre als Ärztin, bis sie für sich das Schreiben von Romantic und Medical-Thrillern entdeckte. Die Kombination von fesselnden Stories und fundierten medizinischen Kenntnissen brachte ihr den internationalen Durchbruch. Die Bestsellerautorin lebt mit ihrem Mann und den beiden Söhnen in Massachusetts.


Cover
Für einen Thriller ehrlich gesagt nichts besonderes, etwas altmodisch wie ich finde. Es zeigt einfach eine Taschenuhr, die uhrzeitmässig nicht mal zum Titel passt. Ein paar rote Blutspritzer sollen das ganze wohl etwas thrillerhaft anhauchen. Aber ich finde es nicht wirklich gut gelungen, macht nicht neugierig.


Meine Meinung
Ein neuer Tess Gerritsen dachte ich und der zweite Gedanke: muss ich lesen. Aber irgendwie kam es mir bekannt vor. Entweder das gab es schon mal in nahezu identischer Story und ich habe es bereits vor Jahren gelesen oder es ist eine neue Auflage, wobei diese hier die erste sein soll. Das werde ich definitiv nochmal nachforschen. Das wurmt mich etwas. Laut Amazon gibt es bereits seit 2015 Rezensionen zu diesem Buch. Wenn jemand was näheres dazu weiß darf er es mir gerne mitteilen

EDIT: Gelesen dass dieses Buch bereits eher erschienen ist. Es ist im Cora Verlag schon einmal als Print veröffentlicht worden mit einem anderen Cover. Ehrlich gesagt finde ich das alles ein wenig irreführend!!! Im englischen Original ist es ihr Debütroman, erschienen 1987.

Hier einmal die gefundenen Ausgaben, falls sich jemand unsicher ist, wegen dem Inhalt, die alten Cover sind mit aufgeführt, Links führen zum Zentraler Verband Antiquarischer Bücher

Gefundene Ausgabe 1

Gefundene Ausgabe 2

Gefundene Ausgabe 3

Es ist kurz nach Mitternacht als bei Sarah Fontaine das Telefon klingelt. Botschafter Nick O´Hara ist am Apparat und teilt ihr mit, dass ihr Mann Geoffrey, mit dem sie gerade mal zwei Monate verheiratet ist, bei einem Brand in einem Berliner Hotel ums Leben gekommen kam.
Doch sie wundert sich, denn Ihr Mann sollte nicht in Berlin, sondern auf einer Londoner Geschäftsreise sein. Sie ist misstrauisch und geht dem ganzen auf den Grund. Sie reist mit Nick O´Hara nach Europa um heraus zu finden, wer Ihr Mann wirklich war. Denn Geoffrey gab es bis vor ein paar Jahren gar nicht. Was treibt Ihr Mann für ein Spiel? Sarah ist auf der Flucht als sie realisiert, dass sie viel tiefer in Problemen steckt, als Sie sich jemals zu träumen gewagt hat. Sie hat keine Ahnung was die Company von ihr will, in wie weit sie Nick vertrauen kann und wer Ihr nach dem Leben trachtet. Wird sie das ganze lebend überstehen?

Alles in allem ist dies nicht der beste Thriller den es von der Autorin gibt. Wenn es wirklich ein Debüt ist erklärt es, warum der Schreibstil bei weitem nicht so ist wie der, den man heutzutage von ihr gewöhnt ist. In diesem Thriller ist er noch etwas abgehakt und nicht flüssig wie man es erwartet.

Ebenso ist der Spannungspegel eher flach, steigt kaum an und vieles an Ereignissen kann man im Vorfeld bereits erahnen. Thriller würde ich das ganze auch nicht nennen, da man keinen Nervenkitzel bekommt, wie man es eigentlich erwartet. Die Protagonisten sind nicht wirklich gut ausgearbeitet, naiv, eigentlich etwas langweilig. Dass hier ähnelt zeitweise eher einer Liebesgeschichte, die man auch vorhersehen kann und den Leser nicht vom Hocker reißt. In einem Thriller erwarte ich Spannung, Action, Nervenkitzel und Gänsehaut und nicht eine Frau auf der Flucht, die unüberlegte Dinge tut und sich dem erstbesten an den Hals wirft.

Die Handlung ist zeitweise etwas langatmig und man kommt nicht in das Gefühl mitraten zu wollen was als nächstes geschieht. Man weiß es eigentlich und wird dann nur bestätigt.

Gott sei Dank hat die Autorin Ihren Schreibstil in der Zwischenzeit perfektioniert, sich weiter entwickelt, kann Spannungen und Nervenkitzel aufbauen. Aber ehrlich gesagt: Wenn dies hier das erste Buch gewesen wäre was ich von ihr gelesen hätte wäre ich mehr als enttäuscht und würde eher kein weiteres zur Hand nehmen. Zum Glück ist dies nicht der Fall und ich werde in Zukunft darauf achten wann es ursprünglich erschienen ist.


Sterne

**

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.