Trennzeichen
5 Sterne | SiFi & Fantasy

Dignity Rising: Gefesselte Seelen von Hedy Loewe

2. Oktober 2017

**Die Sterne vergessen nie…**

Wenn sie es will, bleibt der Telepathin Shay kein einziger Gedanke ihrer Mitmenschen verborgen. Doch in ihrem eigenen Kopf gibt es einen dunklen Bereich, den sie einfach nicht ergründen kann. Fast so, als hätte jemand ihr Gedächtnis gelöscht, aber eine geheimnisvolle Sehnsucht dagelassen. Angetrieben von diesem Gefühl, das sie jeden Tag aufs Neue in die Ferne ruft, schließt Shay sich einer intergalaktischen Rebellion an, die sie auf eine lange Reise schickt – direkt in die Nähe eines für ihre Vergangenheit entscheidenden Mannes…
Als Commander Jon Matthews im entlegensten Winkel der Galaxie plötzlich die verloren geglaubte Liebe seines Lebens wiedersieht und diese ihn nicht erkennt, fällt seine so hart erarbeitete Maske von ihm ab.  Wie vor Jahren muss er abermals um Shays Liebe kämpfen. Doch diesmal geht es um viel mehr. Diesmal geht es auch um ihr Leben…

 

 

 

 

 

 

 

 

Allgemeines

  • Preis: 3,99€
  • digitale Ausgabe
  • Verlag: Dark Diamonds
  • erschienen am: 28. September 2017
  • ASIN:B0756HXHT6
  • Seiten: 437

Meine Meinung

Endlich!

Endlich hab ich wieder eines gefunden. In »Dignity Rising« von Hedy Loewe habe ich nach langer Zeit mal wieder eine geniale Geschichte gelesen, die eben nicht mit schon bekannten Romanelementen arbeitet.  Ich habe auch sehr lange warten müssen um nach Nalini Singh wieder ein gescheites Buch über Telepathen lesen zu können.

Hedy Loewe packte mich in ihrem Roman von Anfang bis Ende und meine Nerven waren unter Dauerstarkstrom. Sie führt den Leser kontinuierlich in der Handlung weiter und beim Lesen merkt man wie sich nach und nach die verschiedenen Genrefäden miteinander verweben. Von SiFi über Romance bis zum Familiendrama. Für mich waren insbesondere diese Verflechtungen unter den Figuren so spannend, dass ich einfach durchlesen musste. Diese Sogwirkung sorgte für einen andauernden Spannungsbogen. Von der ersten bis zur letzten Seite bin ich gezwungen worden mitzufiebern, zu leiden und zu hoffen, doch das Ende ist wahrhaftig mörderisch!

Die einzelnen Charaktere bestechen mit einer hervorragenden Ausarbeitung. Ecken und Kanten wurden stimmig verteilt und Emotionen gestreut, wo sie Sinn machen. Dabei wirkte nichts überladen. Das Setting hat mich selbst total neugierig zurück gelassen. Dignity Rising spielt im Weltall auf einer Raumstation wobei Reisen zu unterschiedlichen Planeten möglich sind.

Es ist in so einer Normalität erzählt, als wenn wir einen Flug in die USA buchen, nur das hier eben andere Entfernungen wirken.

Vielleicht ist genau das der Punkt. Man liest und hat das Gefühl von Normalität und doch ist es unwirklich. Ich bin wirklich begeistert und erwarte sehr gespannt Band 2, der im Dezember bei Dark Diamonds erscheinen wird.

Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.