Schlagwort-Archiv: Krimi

Interview mit Volker Dützer

Veröffentlicht am von 10 Kommentare

Liebe Leser,

heute haben wir mal wieder ein tolles Interview mit Volker Dützer im Gepäck. Aber habt ihr schon die anderen Beiträge gelesen? Hier geht es nochmal zum Tourplan

Weiterlesen

Please follow and like us:

[Blogtour] Granny, ein Mord und ich von Angelika Godau

Veröffentlicht am von 16 Kommentare

 

Willkommen zu unserem Blogtourstart von
„Granny, ein Mord und ich“
von Angelika Godau.

 

Ich stelle euch heute auf Ka-Sas Buchfinder das neue Buch von Angelika Godau vor & hoffe ich kann euch mit dem ersten Eindruck schon ein wenig neugierig auf die Geschichte hinter den Buchdeckeln machen!

Weiterlesen

Please follow and like us:

[Gewinnspiel] Sei ganz still – Sebastian Thiel

Veröffentlicht am von 6 Kommentare
http://www.gmeiner-verlag.de/images/verlag/cover/print/9783839217016.jpg

  • Broschierte Ausgabe: 277 Seiten
  • Verlag: Gmeiner
  • erschienen am: 4. Februar 2015
  • ISBN-10: 3839217016
  • ISBN-13: 978-3839217016
  • Preis 10,99€
  • Meine Wertung:

Die Jagd beginnt…

Gewinnspiel

Herzlich Willkommen!

Ich freue mich euch heute den neuen Kriminalroman von Sebastian Thiel präsentieren zu dürfen.
„Sei ganz still“ ist aus der Feder von Sebastian Thiel. Ich konnte den Autor schon durch einige andere Bücher näher kennenlernen und seine Bücher überzeugen alle durch einen authentischen Schreibstil und meiner Meinung nach einer leichter & bestimmender Führung durchs Geschehen. Spannend & einfallsreich spielt er mit der Neugier der Leser und fesselt so mit seinen Romanen bis zur letzten Seite.
Ich verlose bei diesem Gewinnspiel 3 neue Exemplare von „Sei ganz still“ von Sebastian Thiel.
Was ihr dafür tun müsst?
Stellt als Kommentar dem Autor Sebastian Thiel eine Frage – Die Antworten werde ich im Rahmen eines Interviews zeitnah veröffentlichen.
Gewinnspielende ist am Mittwoch, den  18.3.2015/ 23:59 Uhr
 

Klappentext
Im Sommer des Jahres 1938 brodelt die Stimmung im Deutschen Reich.
Hitler verlangt nach mehr Lebensraum im Osten, das Volk stimmt blind vor
Euphorie ein. Nur der Schläger, Trinker und Polizist Friedrich Wolf
bekommt von alldem nichts mit. Eingesperrt im Strafgefangenenlager
schuftet er unter schlimmsten Bedingungen, bis ein mysteriöser SS-Arzt
ihn herausholt und ihn beauftragt, ein ganz bestimmtes Mädchen in der
Düsseldorfer Unterwelt ausfindig zu machen. Eine Jagd beginnt, die Wolf
an seine Grenzen bringt. Und bald schon wird aus dem Jäger ein Gejagter …

Autor
Schon seit frühester Kindheit von phantastischen Welten begeistert,
versuchte Sebastian Thiel bald eigene Geschichten zu entwickeln.

Mittlerweile…

…ist
er freiberuflicher Autor und, neben dem Schreiben von Romanen, auch in
den verschiedensten Internet-Foren aktiv, in denen er seine
Kurzgeschichten der Härte des Webs aussetzt. Ob nun für eine
Kurzgeschichte, oder einen ganzen Roman, versucht der Autor immer den
Leser nicht nur gut zu unterhalten, sondern für einen Moment in die
Geschichte zu entführen und durch seine Augen eine andere Welt,
vielleicht ein ganz anderes Universum sehen zu lassen.
www.sebastianthiel.net

  • Teilnahme am Gewinnspiel ab 18 Jahren, oder mit Erlaubnis des Erziehungs/Sorgeberechtigten
  • Bewerber
    erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu
    werden(Gewinnerpost) und das ihre Adresse dem Verlag/ der Autorin zwecks
    Gewinnversands übermittelt wird.
  • Keine Barauszahlung der Gewinne möglich
  • Keine Haftung für den Postversand
  • Versand der Gewinne innerhalb Deutschland – Österreich – Schweiz
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
  • Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung mit Facebook und wird auch nicht von Facebook unterstützt
Please follow and like us:

[Blogtourankündigung] Blogtourfahrplan Todesruhe von Tanja Noy

Veröffentlicht am von 1 Kommentar

Willkommen zur Blogtour 
„Todesruhe“ von Tanja Noy
Vom 28.1.-2.2.2015 bloggen wir für euch, stellen das Buch thematisch näher vor und hoffen
euch, ohne zu spoilern, darauf neugierig machen zu können.



Damit ihr nichts verpasst haben wir hier den Fahrplan für euch:
28.1.
Ausführliche Buchvorstellung
29.1.
Satanismus
30.1.
Hintergründe / Recherchearbeit / Allgemeine Fragen zum Thriller „Todesruhe“
31.1.
Nervenheilanstalt/ Geschlossene Psychiatrie
1.2.
Allgemeines Interview
2.2.
Gewinnerbekanntgabe auf allen teilnehmenden Blogs im Laufe des Tages

 Mit Gewinnspiel

Gewinne:
1. Preis 1x Todesruhe in Print + Goodie Paket von Mira Taschenbuch
2.-5. Preis je 1 x Todesruhe in Print
Please follow and like us:

[Rezension] Geheimer Ort – Tana French

Veröffentlicht am von 1 Kommentar



Preis: 14,99€ [D, Buch]
Format:  broschiert
Seiten: 704 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
erschienen: Dezember 2014 
Meine Wertung: 3/5
Reihe: –
Verlag: Fischer Verlag
ISBN-10: 3651000516
ISBN-13: 978-3651000513



EIN TOTER. ACHT MÄDCHEN. 
EIN EINZIGER TAG FÜR DIE WAHRHEIT. 


Klappentext

Das neue Meisterwerk von Tana French.
»›Überwältigend, furchteinflößend, und die Sprache glüht.« Stephen King
»Ein absolut hypnotisierender Kriminalroman.« Gillian Flynn
Anmutig, behütet und golden, so scheint die abgeschirmte Welt des traditionsreichen Mädcheninternats St. Kilda. Doch vor einem Jahr ist dort im Park ein Junge erschlagen worden. Nun hängt sein Bild am Schwarzen Brett – mit der Überschrift: ICH WEISS, WER IHN GETÖTET HAT. Nur eines von acht Mädchen kann die Karte aufgehängt haben. In zwei Cliquen stehen sie sich gegenüber – unverbrüchliche Freundinnen, erbarmungslose Feindinnen. Der junge Detective Stephen Moran kennt eines der Mädchen, Holly Mackey, aus einem früheren Fall und meint zu wissen, was auf dem Spiel steht. Bis er hinter den Mauern von St. Kilda selbst in das verfängliche Netz aus Träumen und Lügen gerät.
»Ich erzähle enthusiastisch jedem, der es hören will: ›Lies Tana French!‹« Harlan Coben
Über den Autor

Tana French ist die erfolgreichste junge Krimi-Autorin Irlands. Sie wurde in den USA geboren, wuchs in Irland, Italien und Malawi auf und lebt seit 1990 in Dublin. Nach einer Schauspielausbildung am Trinity College arbeitete sie für Theater, Film und Fernsehen. Ihr erstes Buch >Grabesgrün< wurde mit dem Edgar Allan Poe Award für das beste Debüt ausgezeichnet, auch die folgenden Kriminalromane wurden sofort zu großen internationalen Erfolgen.
Meine Meinung

Auf dieses Buch war ich sehr gespannt da der Klappentext perfekt in mein Beuteschema passt.
Ein Toter im Internat der dort nicht hin gehört. 8 Mädchen aus 2 Cliquen und nur einen Tag Zeit das Verbrechen aufzuklären. Na wenn das mal kein Lesevergnügen verspricht.
Die Autorin hat einen angenehmen und flüssigen Schreibstil, dem man sehr gut folgen kann. So wird diese Geschichte in einzelne Kapitel unterteilt, die jeweils aus einer anderen Perspektive erzählt werden. Zwei Zeitstränge, die an den jeweiligen Enden beginnen und sich nach und nach in die Mitte zu bewegen. Sehr interessant, da man beim lesen nun immer mit überlegen kann, was wirklich geschehen ist, nur nach und nach Kleinigkeiten erfährt, die man zu einem ganzen zusammen setzen muss.
Die Charaktere könnten unterschiedlicher nicht sein und wurden sehr schön beschrieben und vorgestellt. Acht Mädchen aus zwei verschiedenen Cliquen und zwei Beamte, die versuchen Licht in das dunkel zu bringen. Die beiden merken, dass sich das schwieriger gestaltet, als zuerst angenommen. Pubertierende Mädchen schweigen wie ein Grab wenn es sein muss und halten zusammen, egal was kommt.
Trotz allem kam ich nicht wirklich gut in die Geschichte hinein. Stellenweise war mir das mit den Cliquen, den Konstellationen wer mit wem und warum einfach zu durcheinander. Ich verlor den Faden und musste mich erst wieder hinein finden. Einige Passagen zogen sich furchtbar in die Länge und ich hatte Mühe weiter zu lesen. Dann wiederum geschah so viel neues in kurzer Zeit, das man weiterlesen musste.
Dieses Buch war einfach ein Wechselbad der Gefühle. Spannung auf der einen Seite, der Nervenkitzel, das Zusammenspiel der doch sehr unterschiedlichen Beamten, das miteinander ohne Worte kommunizieren können. Auf der anderen Seite das zeitweise undurchsichtige der Mädchen, das durcheinander wer, wann und mit wem. 
Die Idee in dem Buch war absolut super, einen ganzen Tag Ermittlung in ein Buch zu fassen ist eine Kunst. Aber ehrlich gesagt hätten es ein paar Seiten weniger hier auch getan.

Sterne

Please follow and like us: