Schlagwort-Archiv: Swantje Berndt

[Blogtour] Fallende Engel von Swantje Berndt

Veröffentlicht am von 6 Kommentare

Hallo und herzlich Willkommen!

An unserem letzten Tag der Tour durch „Das Bündnis der Sieben“ von Swantje Berndt stelle ich Euch den letzten Band der Trilogie vor.
Seid Ihr schon neugierig?
Ich kann Euch die komplette Reihe auf jeden Fall nur ans Herz legen!

Ihr wollt unserer Tour folgen und Euch informieren & gewinnen? Dann ist hier der ganze Tourplan als Übersicht.

Weiterlesen

Please follow and like us:

[Interview] Interview mit Swantje Berndt

Veröffentlicht am von 20 Kommentare

Herzlich Willkommen zum 3. Tag unserer Blogtour „Das Bündnis der Sieben“ von Autorin Swantje Berndt!

Ich habe mir für Euch einige wichtige Fragen überlegt und Swantje Berndt gestellt und hoffe, Ihr lernt so diese supersympathische Autorin auch ein wenig näher kennen.

Ihr wollt unserer Tour folgen und Euch informieren & gewinnen? Dann ist hier der ganze Tourplan als Übersicht

Weiterlesen

Please follow and like us:

Eine Feder für Tiere

Veröffentlicht am von 13 Kommentare

Hallo Ihr Lieben,

wir brauchen eure Hilfe bei einem doch brisantem Thema, jeder kann was tun, und deswegen greifen wir zu Feder und Papier…..

Swantje Berndt wird euch nun genau erklären worum es geht:

Swantje:

Ausschreibung „Eine Feder für Tiere“

Nicht reden, tun! Unter diesem Grundgedanken entstand das Projekt „Eine
Feder für Tiere“. Geplant ist eine Anthologie mit Kurzgeschichten zum
Thema „Wolf“. Einzelne Beiträge dürfen aber auch gern andere Wildtiere
behandeln.

Ich stelle mich mal kurz vor, damit ihr wisst, wem ihr eure Geschichten anvertraut.

Unter den Namen Swantje Berndt und S.B. Sasori schreibe ich romantische
Fantasy-Geschichten. Mal All-Age, mal ausschließlich für Erwachsene. So
unterschiedlich meine Geschichten auch sind, eines ist ihnen immer
gemeinsam: der Wunsch nach Akzeptanz, der Kampf um die persönliche
Freiheit und natürlich das Recht auf die einzige, weltenbewegende Liebe.

Der Hintergrund dieser Aktion:
Seit ein paar Jahren
siedeln sich in Brandenburg wieder Wolfsrudel an. Und schon entbrennt
die Diskussion, ob sie zum Abschuss freigegeben werden sollten. Ob es
Wölfe in Deutschland, Wale in den Ozeanen, oder Berggorillas in Afrika
sind … immer maßt sich der Mensch an, über Leben, Leid und Tod fremder
und vor allem freier Wesen entscheiden zu können.
Als ich selbst
eine Kurzgeschichte zum Thema schreiben wollte, kam mir die Idee zu
dieser Anthologie. Lasst uns auf den Tisch hauen und sehen, ob wir ihn
nicht wenigstens zum Wackeln bringen.

Die Herausforderung: Es
müssen Fantasy- oder Si-Fi-Geschichten sein, die im Weltenschmiedeverlag
nächstes Jahr im Sommer verlegt werden.
UND! Und das ist mir ganz
wichtig: Ihr schreibt für eine Leserschaft, die zwischen 13 und 99
Jahre alt ist. Es darf sinnlich, romantisch, spannend, gruselig,
traurig, dramatisch und gerne auch lustig oder grotesk sein aber bitte
nicht explizit erotisch. Ich möchte eine breite Leserschaft ansprechen,
also müssen wir auch für eine breite Leserschaft schreiben.
Hier
die Eckdaten: Das Gesamtwerk soll ca. 300 Seiten umfassen. Der Gewinn
eines jeden Buches geht an eine seriöse Tierschutzorganisation. Welche
das sein wird, ist noch nicht entschieden. Tretet ihr der Gruppe als
AutorInnen bei, habt ihr natürlich ein Mitspracherecht.

Eure Einsendungen schickt ihr bitte bis zum 1. März 2013 an swantjeberndt@web.de
Ich werde sie sichten und an die Lektorinnen weiterleiten. Eure
Bewerbung verläuft also ganz ähnlich wie bei einem Verlag. Eure Mail
sollte enthalten: eure Geschichte (ca. 10 – 30 Normseiten), ein paar
Sätze zu euch, und einen Zweizeiler, in dem ihr eure Geschichte
zusammenfasst.
Also: Tobt euch aus! Ich werde es auch. Und ich freue mich jetzt schon auf das Produkt!
Liebe und hochmotivierte Grüße,
Swantje Berndt

Ich hoffe nun
das sich unter euch einige Versuchsautoren oder vielleicht auch schon
bekannte Autoren befinden, die diese Aktion unterstützen würden.
Ich freu mich auf Feedback!

Liebe Grüße
Swantje und Katja

Please follow and like us:

Schlangenfluch von S.B. Sasori

Veröffentlicht am von 0 Kommentare
Schlangenfluch
S.B. Sasori
Klappentext
Samuel Mac Laman ist ein faszinierender Mann. Und ein faszinierend schöner Mann. Als der Kunststudent Laurens Johannson ihm zum ersten Mal begegnet, möchte er ihn zunächst nur porträtieren. Aber der Mann mit den Honig farbenen Augen, der selbst im Sommer nur hochgeschlossene Kleidung trägt, weist ihn ab. Durch ein Unglück erkennt Laurens schließlich den Grund, warum Samuel zu jedem Fremden Distanz wahrt. Ein Teil seines Körpers ist mit einer hochsensiblen Schlangenhaut überzogen.
Zum Buch
Samuel ist anders als andere…..sanfte dunkle Schimmer zeichnen sich unter seinem Shirt ab und rein optisch ist er eine Augenweide. Leider hat er vorerst keine Ambitionen sich nach einem Partner umzusehen, doch sein Bruder macht ihn auf Laurens aufmerksam. Und so schräg Raven auch sein mag, scheint er ein Gespür für Menschen zu haben. Doch Laurens Vater ist Wissenschaftler und Samuels Geheimnis schon auf der Spur….
Spannung
Gleich am Anfang wird eine enorme Spannung erzeugt, an der Samuels Bruder Raven nicht unschuldig ist. Dadurch das die drei Geschwister Ian, Raven und Samuel ein düsteres Geheimnis umgibt, hat eigentlich jedes Zeile schon eine gewisse Anspannung die aber je nach Geschehen immer wieder angezogen wurde. Langweilig wird einem beim Lesen hier nicht.
Charaktere
Dieses Mal haben wir es mit einem Geschwister Trio zu tun das, denke ich, unterschiedlicher nicht sein könnte. Doch während Samuel eingehend beschrieben wurde und man genau nachvollziehen kann, warum er Trauer, Wut und Lust empfindet, so blank sind noch weitere Personen die hoffentlich im 2. Teil mehr Beachtung finden. Die Autorin hat hier nur Ansätze offenbart was uns Lesern noch einigen Spielraum nach oben lässt, besonders was Raven angeht.


Schreibstil
Detailreich, hocherotisch, ansprechend, so würde ich ihren Stil hier beschreiben. Ich finde die erotischen Szenen mit Hingabe beschrieben aber dennoch nicht zu vulgär. Die richtige Mischung aus Erotik und Fantasy scheint gefunden! Man kann der Geschichte leicht folgen und wird nicht durch unlogische Wendungen oder grammatische Versuche in die Irre geleitet. Hier besticht wirklich ein leicht zu folgender Stil, der ganz ohne Fremdwörter auskommt und sich trotzdem ausdrücken kann.

Meine Meinung
Was ich denke? Ich bin überrascht. Ich hab eine Reise unternommen in eine Welt mit der ich so noch nicht konfrontiert wurde. Männerliebe wurde hier als einfach und total unkompliziert dargestellt. Da machte ich mir wirklich mal Gedanken was ich eigentlich so darüber denke…..aber wenn man liebt dann denkt man sicher auch nicht so quer über Männer oder Frauenliebe, es passiert einfach. Ich finde es zusammen mit dem Fantasyanteil super kombiniert, ich hab mich nicht zurückgeschreckt gefühlt beim lesen, da hatte ich Bedenken vor dem Ausflug in dies Literatische Vergnügen. Ganz im Gegenteil, nun giert es mich nach mehr!
Zur Autorin
Swantje Berndt wurde 1970 in Kassel geboren, zog während des Studiums in Deutsch und Chemie von Göttingen nach Berlin, um schließlich in einer hübschen Kleinstadt im Teltow Fläming mit ihrem Mann, ihren drei Kindern, zwei Beaglen und einem rotgetigerten Kater Wurzeln zu schlagen. Zwischen Rapsfeldern, Windrädern und einem endlosen Horizont werden die Geschichten von bedingungsloser Liebe, tödlicher Gefahr und dem Streben nach unbegrenzter Freiheit gesponnen und zu Romanen verwoben, die über bedruckte Seiten den Hauch des Fantastischen in die reale Welt tragen. Neben dem Schreiben interessiert sich die Autorin für Tanzen, Yoga, gute Geschichten mit tiefen Gefühlen und alles, was ihr Einblick in die Seelen und Gedanken der Menschen und damit ihrer Helden verschafft.
Please follow and like us:

Das Biest in Ihm von Swantje Berndt

Veröffentlicht am von 1 Kommentar
Das Biest in Ihm
Swantje Berndt
Klappentext
Im Rausch der Gefühle wird Vincent zu einem Wesen, das er weder kontrollieren noch bezwingen kann. Er zieht sich zurück, um allen Verlockungen des Lebens zu entsagen. Doch das Schicksal führt ihn zu einer Frau, die sowohl das Biest als auch den Mann in ihm bis aufs Äußerste reizt.
Nina lebt mit ihren Brüdern in einer Gemeinschaft von Gestaltwandlern, die dafür sorgen, dass sie unentdeckt bleiben und Recht und Ordnung aufrecht erhalten. Als sie Vincent findet, gibt ihr Anführer ihm eine letzte Chance auf ein normales Leben. Niemand ahnt, dass Nina selbst durch das Erbe ihres Vaters in den Leidenschaften ihrer Nachtseite gefangen ist.
Zwischen seinen Gefühlen zu Nina und den grausamen Bedürfnissen des Biestes hin und her gerissen, muss sich Vincent einem Kampf stellen, der sich nicht nur in seinem Innern, sondern mehr und mehr zwischen den Fronten zweier verfeindeter Gemeinschaften auszubreiten beginnt.
Zum Buch
Vincent; Vincent ist einsam aber nicht allein. Nein, ich meine nicht seinen abgedrehten schwulen Mitbewohner Paul, mit dem er sich noch so seltsame Wortgefechte liefern kann. Nein ich meine eine Seite an Vincent, die er nicht vermag zu kontrollieren, die herausbricht wenn er es am wenigsten erwartet. Er muss aufpassen wenn das Biest in ihm schlummert, das er es nicht aus versehen weckt. Zu groß wäre die Gefahr die dann von ihm ausgeht. Und eines ist sicher, auch wenn das Biest in Ihm weilt, so hat er doch ein Herz. Schwierig wird es als Nina ihm über den Weg läuft und Vincent sich kaum noch unter kontrolle hat……. Wird sie das Biest in Ihm bezwingen?
Spannung,Schreibstil,Charaktere
Swantje Berndt hat hier gleich mal gut losgelegt. Schon auf den ersten Seiten ist man in den Wortspielen gefangen, die glichzeitig schon die ersten Eigenschaften der Charaktere offenlegen. Die Protagonisten sind sehr facettenreich rübergebracht worden, so das die bildhafte Vorstellung kein Problem war. Der Schreibstil hat mich überzeugt, er war flüssig so das man der Geschichte gut folgen konnte, einig auf ermangelung an mehr Seiten könnte man nachdenken 🙂 Spannend bis zum Schluss da die Autorin mehrere Wendungen eingeflochten hat, so das man nicht immer gleich wusste waran man ist.
Mein Fazit
Wer es gerne auch mal Blutig mag, Fantasy, bzw. Gestaltwandler liebt, der sollte sich dieses Buch besorgen, mein Tip an die Autorin wäre, dem Buch mehr Seiten zu verpassen da es wirklich den Raum dafür hergibt. Ich würde mich freuen noch mehr darüber lesen!
Zur Autorin
Swantje Berndt wurde 1970 in Kassel geboren, zog während des Studiums in Deutsch und Chemie von Göttingen nach Berlin, um schließlich in einer hübschen Kleinstadt im Teltow Fläming mit ihrem Mann, ihren drei Kindern, zwei Beaglen und einem rotgetigerten Kater Wurzeln zu schlagen. Zwischen Rapsfeldern, Windrädern und einem endlosen Horizont werden die Geschichten von bedingungsloser Liebe, tödlicher Gefahr und dem Streben nach unbegrenzter Freiheit gesponnen und zu Romanen verwoben, die über bedruckte Seiten den Hauch des Fantastischen in die reale Welt tragen. Neben dem Schreiben interessiert sich die Autorin für Tanzen, Yoga, gute Geschichten mit tiefen Gefühlen und alles, was ihr Einblick in die Seelen und Gedanken der Menschen und damit ihrer Helden verschafft.

  Zum Rechtlichen: Diese Bilder sind Eigentum des Schriftstellers bzw. des Verlages und dienen nur zur Veranschaulichung

Please follow and like us: