KaSas Buchfinder

Kurz-Interview & Buchvorstellung – Im Feuerkreis der Liebe von Ute Jäckle

| Keine Kommentare

 

 

 

 

 

 

 

  • Taschenbuch: 401 Seiten
  • Preis: 0,99€/2,99€
  • Verlag:CreateSpace
  • erschienen am: September 2015
  • ASIN: B014U1O37K
  • ISBN-13:
  • Originaltitel: –
Lust auf einen Zeitsprung?

An Ninas zwanzigstem Geburtstag jagt nicht nur eine Katastrophe die
nächste, obendrein versetzt ein Amulett sie unvermutet ins tiefste
Mittelalter. Auf Burg Adlerfels findet sie Zuflucht und begegnet dem
charismatischen Ritter Markus von Buchenfels, der leider das Wort
Emanzipation noch nie gehört hat. Auch Markus ist von der seltsamen
jungen Frau fasziniert, obwohl ihn Ninas selbstbewusstes Auftreten zum
Verzweifeln bringt.
Nina arrangiert sich so gut es geht mit dem fremdartigen Leben,
immer auf der Suche nach einem Weg zurück in ihre Zeit. Doch Verrat und
Intrigen spinnen ein tödliches Netz um Nina, und sie muss ihr Schicksal
ausgerechnet in Markus’ Hände legen. Die Geschehnisse heizen das Feuer
ihrer Leidenschaft an, denn längst sind Gefühle im Spiel, wo eigentlich
keine sein dürften.
Derzeit ist das Buch noch zum Aktionspreis von 0,99€ zu bekommen, Regulär dann später 2,99€
**********
Liebe Ute, vielen Dank , das du dir die Zeit nimmst einige Fragen zu beantworten.
Wie bist du auf die Roman Idee gekommen?
Bei mir ist es oft so, dass mir zuerst eine
Szene in den Sinn kommt. Hier war es auch so, dass ich beim Bügeln, (wenn ich
so vor mich hinsinniere J),
plötzlich eine Szene im Kopf hatte, die mich wirklich neugierig machte. Und
zwar war es eine moderne junge Frau, die auf einen Ritter in seiner Rüstung
traf. Das hat mich dann so fasziniert, dass ich mir überlegt habe, welchen
Herausforderungen man als moderne selbstbewusste Frau von heute wohl
gegenüberstehen würde, wenn es einen in eine komplett fremde Zeit verschlägt. Mir
fielen dann auch immer mehr Szenen ein, wie man der Ärmsten dort das Leben
schwermachen könnte, aber selbstverständlich bekam sie von mir dann auch einen
tollen, attraktiven und mutigen Ritter an ihre Seite gestellt, der bei ihr für
mächtig Herzklopfen sorgt.
Warum ausgerechnet das Mittelalter?
Ich lese sehr gerne historische Geschichten
und da am liebsten Bücher, die im Deutschland des frühen Mittelalters spielen. Ich
fand es schon immer faszinierend, mich beim Lesen in diese fremde und längst
vergangene Zeit meiner Ahnen hineinzuversetzen und jetzt konnte ich sie einmal
selbst wieder auferstehen zu lassen, das hat schon Spaß gemacht. Oder es war
auch toll, über Personen, die damals wirklich gelebt haben zu recherchieren und
diese dann zum Leben zu erwecken. Das fühlt sich beinahe so an, als hätte man
sie wirklich gekannt. Insgesamt war schon sehr viel Recherche notwendig, denn
es ist mein erster Ausflug in die Historie. Dabei waren jetzt nicht einmal die
geschichtlichen Zusammenhänge das Schwierige, sondern so Kleinigkeiten wie: Was
kostete ein Stück Seife im Mittelalter, oder wie reagierte ein Burgherr auf
Verfehlungen seines Gesindes. Solche Dinge herauszufinden, war schwieriger als
gedacht.
Wie lange hast du an diesem Buch
geschrieben?
Den ersten Durchgang hatte ich in drei
Monaten geschrieben. Ich bin da immer recht verbissen. Wenn ich die Geschichte
im Kopf habe, dann muss sie raus. Dann will ich sie aufschreiben und setze mich
jeden Tag hin. Ich schreibe dann wie eine Verrückte und mach quasi nichts
anderes mehr, bis das Wörtchen Ende darunter steht. Überarbeitet habe ich es
dann noch einmal an die drei Monate und dann kam mein Baby auch noch ins
Lektorat.
Welchen Charakter hast du am liebsten?
Ich habe natürlich alle lieb, auch die
bösen, denn sie sind ja alle meine Kinder. Aber angetan hat es mir wohl doch
Markus. Er ist ein rauer Kerl, ein mutiger Krieger, der die Frau seines Herzens
beschützt. Aber er hat auch Humor und hat oftmals seine ganz eigene
altertümliche Sicht der Dinge, was Nina nicht immer gefällt und natürlich für
Sprengstoff zwischen den beiden sorgt. Ach, eigentlich mag ich alle beide
gleich gern. J
Vielen Dank für deine tollen Antworten! 
**********

Autorin
Ute Jäckle wurde in Stuttgart geboren. Sie studierte BWL in Nürnberg und
verbrachte einige Jahre in den USA. Nach dem Studium arbeitete sie für
die Industrie. Schon immer war ihre ganz große Leidenschaft das Lesen,
aber mit dem Schreiben begann sie erst vor ein paar Jahren. Seitdem kann
sie aber nicht mehr davon lassen und widmet sich voll Hingabe dem
Verfassen von Liebesromanen.
Die Autorin hat schon mehrere Bücher veröffentlicht, schaut doch mal hier rein.
Und
das nächste dauert auch gar nicht mehr so lange, dann erscheint unter
ihrem Namen „Lena Marten“ ihr Roman „Nicht auch noch der!“ im LYX
Verlag.
Hier geht es zu ihrer Homepage

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.