KaSas Buchfinder

6. November 2014
von Katja
2 Kommentare

[Rezension] We love Fashion Röhrenjeans und Schulterpolster – Maya Seidensticker


Preis: 8,95€ [D, Buch]
Format:  Klappenbroschur mit Relieflack
Seiten: 192 Seiten
Altersempfehlung: ab 12 Jahren
erschienen: 1. Auflage 2014 
Meine Wertung: 5/5
Reihe: we love fashion Teil 1
Verlag: Loewe
ISBN:   978-3-7855-7884-1


Klappentext

Lucys Traum wird endlich wahr: Sie darf die angesagte Fashion School Bernstein besuchen! Egal, dass das Internat mitten im Brandenburger Nirgendwo liegt – hier kann sie sich rund um die Uhr mit Mode beschäftigen. Und außerdem ist ihre Schwester Hanna dort auch Schülerin. Alles ist perfekt, wäre da nicht die schwierige Aufnahmeprüfung über die Mode der 80er Jahre … 
Als Hanna und Lucy über das Jahrzehnt recherchieren, passiert das Unglaubliche: Statt auf einer 80er-Jahre-Party landen die beiden in einer Disko im Jahr 1985!
Die Reihe „we love fashion“ bietet einen coolen Mix aus Zeitreise und Modebegeisterung, in dem die Schwestern Lucy und Hanna so manch witzige Situation und mitreißendes Ereignis erleben.
Über den Autor
Hinter Maya Seidensticker verbirgt sich das Autorinnenteam Heike Abidi und Tanja Janz, die gemeinsam mit ihren Leserinnen in vergangene Modejahrzehnte eintauchen.

Heike Abidi, Jahrgang 1965, entdeckte schon sehr früh ihre Liebe zu Büchern und zum Schreiben. Nach dem Abitur studierte sie in Gießen Sprachwissenschaften und arbeitet heute als freiberufliche Werbetexterin und Autorin. Mit Mann, Sohn und Hund lebt sie in der Nähe von Kaiserslautern.
Heike Abidi bezeichnet sich selbst als glücklichen, positiv denkenden Menschen – und das drückt sie auch gerne mit ihrer Kleidung aus: Sie liebt Farben, schöne Muster, auch gerne mal ungewöhnliche Kombinationen. Dabei lässt sie sich ungern auf Trends festlegen, sondern sucht sich aus jedem Jahrzehnt das aus, was am besten zu ihr passt.

Tanja Janz gehört zur Generation der Kassettenkinder und wollte schon als Kind Schriftstellerin werden. Nachdem sie ihren großen Traum mit 11 Jahren zunächst einmal begraben und später eine Karriere als Lehrerin gestartet hatte, lockten sie die Geschichten nach einer Weile doch wieder.
Zuerst ersteigerte sie sich im Internet sämtliche alte Hörspielkassetten zurück (für die sie ein kleines Vermögen bezahlte), die sie als Kind so sehr geliebt und im jugendlichen Leichtsinn auf Flohmärkten verkauft hatte. Dann entschied sie außerdem, dass es endlich Zeit war, all die Geschichten, die sich in ihrem Kopf eingenistet hatten, aufzuschreiben. Seitdem schreibt sie, und schreibt und schreibt. Und kann sich keinen schöneren Beruf vorstellen.

Meine Meinung

Für mich als absoluter Zeitreisefetichist war dieses Buch wieder ein absoluter Traum.

Das Cover ist bunt, schrill und flippig, hat typische Pics der 80er Jahre und verrät somit schon mal die Zeit, um die es geht. Die Farbgestaltung erinnert auch sehr an diese Zeitepoche, wo vor allem viele Tapeten so ausgesehen haben. Irgendwie schüttelt es da einen und man hat ein grinsen im Gesicht. Der tolle Reliefdruck rundet das ganze ab und man hat schon Freude wenn man es nur in der Hand hält.

Man taucht direkt aus der Sichtweise von Lucy in die Ereignisse hinein, die Ankunft an der berühmten Fashion School, wo sie seit frühster Kindheit hin möchte. Ihre Schwester Hanna hat den Weg bereits dorthin gefunden und nun versucht Lucy alles, um die Aufnahmeprüfung zu schaffen. Zuerst ein wenig enttäuscht weil es nicht wie erwartet näher an Berlin liegt ist das junge Mädchen nach kurzer Zeit restlos begeistert. Das Haus und das Ambiente entschädigen für alles.
Die Aufnahmeprüfung hat ein thema: 80er Jahre. Die Schwestern sind leicht verzweifelt, da sie sich in dieser Zeit so gar nicht auskennen und beschließen, erst mal auf eine Mottoparty zu gehen, um Ideen zu sammeln. Doch es kommt alles anders als sie denken und sie finden sich mitten in den 80ern wieder.

Die beiden verstehen zuerst gar nichts, wie sie dorthin kamen und vor allem, warum ist vieles so anders? Sie müssen sich mit Sachen wie neue Frisuren, sehr extra vagante Klamottentrends, Wählscheiben und Co auseinandersetzen. Einiges von diesen Sachen sind ihnen völlig unbekannt. Doch sie meistern die an sie gestellten Aufgaben mit Bravour und setzen ihre Erlebnisse später gekonnt in die Modenschau um. Schafft sie damit den heiß begehrten Platz an der Schule zu bekommen?

Beim lesen musste ich einige Male sehr schmunzeln. So bin ja auch ich ein Kind, was in den Jahren groß geworden ist und einiges hat man echt verdrängt, so wie die Achselhaare, manch anderes ist einem noch sehr gut in Erinnerung wie Telefonzellen und Wählscheiben. Ja verabreden ging damals ohne Handy, man glaubt es mittlerweile kaum.

Der leichte und lockere Jugendschreibstil und die Anekdoten aus der Zeit haben mich restlos begeistert. Ich habe oft laut lachen müssen, Tränen in den Augen gehabt, Erinnerungen kamen hoch und ich war traurig als das lockere und humorvolle Buch die letzte Seite erreicht hatte.

Die Schwestern haben hier ein ganz tolles Gefühl von gegenseitigem Zusammenhalt und Vertrauen, um die Abenteuer gemeinsam zu erleben. Sie wurden sehr liebevoll ausgearbeitet und man hat sie klar vor Augen. Manch andere Personen sind nicht so detailgenau beschrieben worden, was aber hier nicht wirklich eine Rolle spielt.
Das Buch wird ab einem Alter von 12 Jahren empfohlen was ich auch nur bestätigen kann.
Ich bin nun jedenfalls sehr auf den nächsten Teil gespannt!

Fazit
Ein Muss für jeden Zeitreisefan der auch in den 80ern gelebt hat!

Sterne

5. November 2014
von Katja
Keine Kommentare

[Rezension] Onkel Montagues Schauergeschichten – Chris Priestley


Preis: 7,99€ [D, Buch]
Format:  broschiert
Seiten: 223
Altersempfehlung: ab 12 Jahren
erschienen: Oktober 2014
Meine Wertung: 3/5
Reihe: –
Verlag: Oetinger
ISBN:  978-3-8415-0283-4



Nach Einbruch der Nacht wird es hier unheimlich …

Klappentext

Onkel Montague ist ein komischer alter Kauz. Er lebt mit seinem Diener Franz in einem düsteren Haus mit einem Garten, der an einen Friedhof erinnert. Edgar besucht Onkel Montague jeden Tag, obwohl der Weg durch einen unheimlichen Wald führt. Aber Onkel Montague ist einfach der beste Geschichtenerzähler! Bei flackerndem Kaminfeuer erzählt er so Gruseliges, dass Edgar eine herrliche Gänsehaut über den Rücken läuft. Aber woher kennt Onkel Montague all die Geschichten, und ist es wirklich nur Zufall, dass Gegenstände, die in den Geschichten vorkommen, in seinem Haus zu finden sind?
Über den Autor
Christ Priestley ist Autor, Illustrator, Maler und Cartoonist. Seit er ein Teenager war, liebt er Grusel- und Geistergeschichten. Er hat bereits mehrere Kinderbücher veröffentlicht und lebt in Cambridge.

Cover


Das Cover passt perfekt zum Inhalt des Buches. Ein wenig geheimnisvoll, ein wenig gruselig, kein übertrieben buntes Bild, einfache Farbauswahl. Es macht schon sehr neugierig auf den Inhalt und man nimmt es definitiv in die Hand. Die Schriftart ist auch sehr passend gewählt und rundet das ganze ab.

Meine Meinung

Ich dachte das dieses Buch perfekt in die Herst- und somit Halloweenzeit passen würde und habe es mir für diesen Zeitraum aufgehoben. Abends am Kamin, ein warmer Tee und dann Gruselgeschichten.

Der Aufbau ist recht einfach: Edgar besucht seinen Onkel Montague in dessen Haus. Es gruselt ihn dort ein wenig, trotz allem fühlt er sich dort wohl gut gut aufgehoben. Alleine der Weg dorthin scheint schon ein Abenteuer zu sein da es direkt neben einem Friedhof liegt, welchem Kind gefällt so etwas schon?
Als die beiden zusammen am Kamin sitzen, beginnt der Onkel, seinem Neffen Schauergeschichten zu erzählen. Dieses Buch beinhaltet also lauter kleine, einzelne Geschichten, die aber alle darauf abzielen, Edgar ein wenig Furcht einzuflößen.

Trotz allem das der Schreibstil sehr einfach und gut verständlich war, kam ich in die meisten Geschichten nicht wirklich gut hinein. Personen lernte man, aufgrund der Kapitellänge nicht wirklich gut kennen, konnte sie sich somit nicht richtig vorstellen. Wirklich gruselig fand ich die meisten auch nicht und einige zogen sich auch eher in die Länge.

Fazit
Guter Hintergrundgedanke wo mir die Umsetzung nicht wirklich zusagte!

Sterne

4. November 2014
von Katja
Keine Kommentare

[ Blogtour ] Willkommen zur Blogtour “ Gefrorenes Herz “ von Mirjam H. Hüberli

Willkommen zur Blogtour
„Gefrorenes Herz“
von Mirjam H. Hüberli

Passend zur aufkommenden Jahreszeit laden wir zur Blogtour ein, um den ersten Jugendthiller vorzustellen, der im Herbst bei Carlsen Impress erschienen ist.
Es erwarten euch spannende & informative Beiträge.
Gleich vormerken!
Tourstart: 13.11.- 19.11.2014
mit Gewinnspiel
13.11.
Buchvorstellung
Melanie



14.11.
Die Idee zum Buch
Anja

15.11.
Aurelia & Natascha
Pia

16.11.
Interview
Susy

17.11.
Wahnvorstellung – Erkennt man Betroffene?
Manja



18.11.
Laura & Patrizia
Barbara



19.11.
Gewinnerveröffentlichung auf allen teilnehmenden Blogs

2. November 2014
von Katja
53 Kommentare

[Lesenswerte Buchreihen] Lesenswerte Buchreihen KW 45

Lesenswerte Buchreihen KW 45

Diesmal dabei:

http://www.dressler-verlag.de/fileadmin/verlagsgruppe-oetinger.de/vsg_images/cover/zoom/9783791528540.jpg

Preis: 19,95€ [D, Buch]
Format: Hardcover
Seiten: 608
Altersempfehlung: ab 14
Meine Wertung: 5/5
Reihe: Engelsfors Trilogie Teil 1
Verlag: Dressler
ISBN:   978-3-646-60055-1

Die sechs Mädchen könnten nicht verschiedener sein. Abgesehen davon,
dass sie in der schwedischen Kleinstadt Engelsfors leben, auf dieselbe
Schule gehen und sich nicht mögen, haben sie nichts gemeinsam. Glauben
sie.
Doch eines Nachts werden sie im Wald zusammengeführt. Sie sind
auserwählt, das Böse, das in der Stadt lauert, zu bekämpfen. Schaffen
sie es, miteinander auszukommen? Denn nur mit vereinten Kräften können
sie die dunklen Mächte besiegen.

Schaut dazu auch mal bei Simone von Kleine Bücherinsel rein, sie stellt euch das Buch noch einmal richtig vor
Unsere Meinungen findet ihr hier

http://www.dressler-verlag.de/fileadmin/verlagsgruppe-oetinger.de/vsg_images/cover/zoom/9783791528557.jpg

Preis: 19,95€ [D, Buch]
Format: Hardcover
Seiten: 736
Altersempfehlung: ab 14
Meine Wertung: 5/5
Reihe: Engelsfors Trilogie Teil 2
Verlag: Dressler
ISBN:   978-3-7915-2855-7

Das Böse schwelt in Engelsfors, diesem tristen schwedischen Provinznest,
und es wird immer stärker. Es zieht die Stadt in seinen Bann. Greift so
bedrohlich schnell um sich wie ein Flächenbrand. Und seit die
Auserwählten wissen, dass sie dagegen kämpfen müssen, ist ihr Leben
nicht gerade einfacher geworden. Im Gegenteil. Eigentlich ist alles noch
viel schlimmer als vorher. Langsam beginnen die Mädchen zu begreifen,
wie mächtig und wie gnadenlos ihr Gegner wirklich ist. Was er anrichten
kann. Dass nicht nur ihr eigenes Leben auf dem Spiel steht, sondern viel
mehr. Aber haben sie überhaupt die geringste Chance, das Böse zu
stoppen? Schließlich sind sie nur noch zu fünft und keiner steht ihnen
bei. Obendrein hat auch der Rat es auf die Mädchen abgesehen. Der Rat,
der sie eigentlich beschützen sollte, dem aber Kontrolle und Macht alles
bedeuten. Und ihm ist jedes Mittel recht, um beides zu behalten. Nur
wenn die Auserwählten ihre Geheimnisse endlich teilen und einander
bedingungslos vertrauen, können sie all das vielleicht überstehen. Nur
dann lässt sich die dunkle Bedrohung vielleicht noch abwenden. Die Zeit
drängt.

Marie-Claire von Bücherwürmchenswelt hat das Buch noch mal für euch zusammengefasst und stellt es euch vor.
Unsere Meinungen findet ihr hier

http://www.dressler-verlag.de/fileadmin/verlagsgruppe-oetinger.de/vsg_images/cover/zoom/9783791528564.jpg

Preis: 22,99€ [D, Buch]
Format: Hardcover
Seiten: 928
Altersempfehlung: ab 14
Meine Wertung: 5/5
Reihe: Engelsfors Trilogie Teil 3
Verlag: Dressler
ISBN:   978-3-7915-2855-7

Der schreckliche Abend, an dem die Auserwählten in der Schule von
Engelsfors gegen die Dämonen kämpfen mussten, liegt erst einen Monat
zurück. Nun ist auch Ida tot – und Minoo, Anna-Karin, Vanessa und Linnéa
müssen irgendwie damit klarkommen. Die vier haben keine Zeit
durchzuatmen, denn schon kündigt sich der nächste große Kampf an.
Düstere Geheimnisse offenbaren sich. Die Zeit rast, und nur eines ist
sicher: Alles wird sich ändern.

Nicole von About Books hat das Buch auch bereits gelesen und stellt euch an dieser Stelle das Buch vor.
Unsere Meinungen findet ihr hier
Sandra liest noch
Autoren
Sara B. Elfgren arbeitet als Drehbuchautorin und Dramaturgin und feiert
mit ihren Film- und TV-Produktionen in Schweden große Erfolge. Als sie
zum ersten Mal auf den erfolgreichen Autor und Journalisten Mats
Strandberg traf, entdeckten sie ihre gemeinsame Leidenschaft für Bücher
mit übersinnlichen Elementen. Die Idee, zusammen an einem Buch für junge
Leser zu arbeiten, war schnell geboren. ZIRKEL ist der grandiose
Auftakt einer Trilogie.
 Mats Strandberg hat in seinem Heimatland bereits drei Bücher
veröffentlicht. Er arbeitet außerdem als Journalist und Kolumnist beim
Aftonbladet, Schwedens größter Abendzeitung. Als er das erste Mal mit
der erfolgreichen schwedischen Drehbuchautorin und Dramaturgin Sara B.
Elfgren zusammentraf, entdeckten sie ihre gemeinsame Leidenschaft für
Bücher mit übersinnlichen Elementen. Die Idee, zusammen an einem Buch
für junge Leser zu arbeiten, war schnell geboren. ZIRKEL ist der
grandiose Auftakt einer Trilogie.
Gewinnspiel


Gewinnt eines von 3 Buchpaketen der 
Engelsfors-Trilogie 
(Zirkel,Feuer,Schlüssel)

von

Sara B. Elfgren &  Mats Strandberg


Beantworte dazu folgende Frage mit einem Kommentar unter diesem Post:
Wir gefallen euch die Buchvorstellungen meiner „Mit-Blogger“
und sollten wir das häufiger machen mit versch. Meinungen zum Buch arbeiten?
 
Keine Barauszahlung des Gewinns möglich
Teilnahme am Gewinnspiel ab 18 Jahren oder mit Erlaubnis des Erziehungsberechtigten
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
  Bewerbt euch bis kommenden Sonntag 9.11.2014 – 23:59 Uhr
Datenschutz: Adressen werden nach dem Gewinnspiel gelöscht
Keine Haftung für Postversand

Auslosung erfolgt bis darauffolgenden Dienstag
Gewinner haben 1 Woche nach Gewinnbekanntgabe Zeit sich zu melden, ansonsten verfällt der Gewinn.
Es erfolgt keine Mailbenachrichtigung 
Gewinner werden immer auf der Gewinnerseite bekannt gegeben

2. November 2014
von Katja
Keine Kommentare

[Rezension] Schlüssel von Sara B. Elfgren & Mats Strandberg

http://www.dressler-verlag.de/fileadmin/verlagsgruppe-oetinger.de/vsg_images/cover/zoom/9783791528564.jpg

Preis: 22,99€ [D, Buch]
Format: Hardcover
Seiten: 928
Altersempfehlung: ab 14
Meine Wertung: 4/5
Reihe: Engelsfors-Trilogie Teil 3
Verlag: Dressler
ISBN:   978-3-7915-2856-4

Zum Buch
 Der schreckliche Tag liegt nun schon mehr als 4 Wochen zurück und die Mädchen müssen mit den dramatischen Geschehnissen fertig werden. Der Verlust wird ihnen nun erst richtig bewusst, aber die haben keine Chance auf Trauer. Sie werden weiter gefordert und müssen dunkle Geheimnisse aufdecken.
Geheimnisse die immer düsterer werden, aber gelöst werden müssen um den Kampf zu gewinnen.

Meinung

Nach Zirkel und Feuer war ich richtig gespannt um das Finale von Engelsfors.

Die beiden Autoren bringen mich das ein oder andere Mal mit ihren Wendungen in Verwunderung und überraschen mich.
Die Entwicklung der Geschichte an sich ist sehr gut durchdacht, was das folgen recht einfach macht. Schon nach einigen Seiten war ich wieder mitten drin im Hexenuniversum, welches noch keiner der Auserwählten recht zu verstehen scheint. Das ist meiner Meinung nach sehr gut beschrieben worden und beim Lesen bekommt man Ahnungen, doch nicht immer bewahrheiten sich diese auch. Besonders die Figur Nikolaus ist sehr vielseitig gewählt und sorgt für angenehme Spannung.
Zwischendrin hatte ich auf den über 900 Seiten auch mal das Gefühl mich im Teeniechaos zu verlieren. Die Gefühle der Mädchen beherrschten manchmal zu extrem die Geschichte und das gestaltete den Spannungsbogen dann zu einem Herzkasper den man man gut mit einem EKG Gerät nachstellen könnte. Höhen und Tiefen sind enthalten.
Ab dem letzten Drittel gab es aber Aufputschmittel und die Spannung stieg rasant an und konnte sich sehr gut halten.
Die Charaktere machen in diesem umfangreichen Band eine enorme Entwicklung durch und bringen mich sogar dazu verhasste Figuren letzten Endes doch noch lieb zu gewinnen.
Jeder Protagonist ist einzigartig ausgearbeitet und zusammen erleben sie so manche Niederlage, aus der sie aber vereinzelt gestärkt hinausgehen.
Manche Situationen öffnen die Augen für lang verschlossene Gefühle.
Ich finde das hier ein gutes, abschließendes Ende gefunden wurde, auch wenn ich kurz vor knapp noch das ein oder andere Tränchen vergossen habe, von dem ich es nie erwartet hätte, das es mich berührt.

Autor

Sara B. Elfgren arbeitet als Drehbuchautorin und Dramaturgin und feiert
mit ihren Film- und TV-Produktionen in Schweden große Erfolge. Als sie
zum ersten Mal auf den erfolgreichen Autor und Journalisten Mats
Strandberg traf, entdeckten sie ihre gemeinsame Leidenschaft für Bücher
mit übersinnlichen Elementen. Die Idee, zusammen an einem Buch für junge
Leser zu arbeiten, war schnell geboren. ZIRKEL ist der grandiose
Auftakt einer Trilogie. 


Mats Strandberg hat in seinem Heimatland bereits drei Bücher
veröffentlicht. Er arbeitet außerdem als Journalist und Kolumnist beim
Aftonbladet, Schwedens größter Abendzeitung. Als er das erste Mal mit
der erfolgreichen schwedischen Drehbuchautorin und Dramaturgin Sara B.
Elfgren zusammentraf, entdeckten sie ihre gemeinsame Leidenschaft für
Bücher mit übersinnlichen Elementen. Die Idee, zusammen an einem Buch
für junge Leser zu arbeiten, war schnell geboren. ZIRKEL ist der
grandiose Auftakt einer Trilogie.

Fazit
Ein toller Trilogie-Abschluss, auch wenn ich ein wenig traurig bin.
Manche Figuren sind mir sehr ans Herz gewachsen.
Die Reihe werde ich sicher später auch noch mal zur Hand nehmen!

Sterne