KaSas Buchfinder

Mein Neuer :)

| Keine Kommentare

Pocketbook vs. Tolino

So, ich war schon länger auf der Suche nach einem neuen Reader!

Warum? Ich habe doch einen Kindle Paperwhite, mit dem ich übrigens sehr zufrieden bin. Aber: Ich wollte gerne die Onleihe nutzen und damit geht das nicht. Also schaue ich nach einem Epub fähigen E-Book Reader.

Nach kurzer Zeit stieß ich auf den Kobo Aura H2O 2nd Edition und war begeistert. Alles was das Herz begehrt. Länger gewartet, da er ausverkauft war, dann freudig in den Händen gehalten.

Leider hatte er massiv Farbverläufe mit denen ich mich nicht zufrieden geben wollte. Also nach Rücksprache mit der Firma einen Umtausch vorgenommen, der auch nicht zufriedenstellend war. Auch das neue Gerät hatte diese Farbverläufe, zwar nicht mehr so drastisch wie der erste, aber trotzdem für mich nicht akzeptabel. Somit schrieb ich dieses Modell gedanklich ab und machte mich auf die Suche nach einem anderen.

Geholfen hat mir hier ein Forum speziell für Ebooks, Reader und Co und ich stieß auf den Pocketbook der mir von den technischen Daten her sehr zusagte.

Dann bekam ich die Möglichkeit den Tolino Shine 4 HD und das Pocketbook Touch Lux 3 ein paar Tage ausgiebig zu testen.

Hier nun mein Bericht dazu:

Der Gewinner der Challenge Tolino vs. Pocketbook🏅

Vorab gesagt: Beide haben Vor- und Nachteile. Da jeder individuelle Bedürfnisse hat, muss man im einzelnen schauen, was einem wichtig ist. Ich werde hier nun auch nicht alle technischen Details aufführen, dazu gibt es ausreichend Infos im Netz.

Gewonnen hat für mich am Ende der Pocketbook aus einem entscheidenden Punkt, einer der wichtigsten für mich:

die Reaktion beim antippen bei Seiten umblättern. 🥇

Beim Tolino war mir die Reaktionszeit eindeutig zu langsam. 🤔 Wohin gegen der Tolino eine schönere Einteilung auf der Startseite hat, irgendwie übersichtlicher.

Der Pocketbook ist Onleihe fähig, dafür mag ich ihn ja hauptsächlich nutzen. Er ist einige der wenigen Geräte, die noch eine Speicherkartenerweiterung besitzen und einige andere nette Gimmicks.

Noch einer der entscheidenen Vorteile: der Pocketbook besitzt Blättertasten, was ich in kurzer Zeit zu schätzen gelernt habe. 🤗 Hoch, quer, egal wie, man muss, vor allem wenn man abends im Bett liegt, nicht so viele Bewegungen vornehmen um zu blättern. Man muss nicht mehrmals tippen um eine Seite weiter zu kommen.

Was ich dann auch festgestellt habe: man kann eigene Bilder im Standby einrichten, direkt mal unser Logo verwendet!

Somit darf der kleine Kerl nun hier einziehen und wir werden dicke Freunde werden 😀.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.