KaSas Buchfinder

Überraschungsbuchpost

| Keine Kommentare

Kennt und liebt ihr das auch? Abends nach Hause kommen, unerwartet liegt Buchpost in der Küche auf dem Tisch.

Ja so liebe ich das!!! Schnell sein, da mein Sohn immer so neugierig ist und es manchmal schon vor mir öffnen mag 😉

Aufmachen, freuen, wundern….

Habe ich das bestellt? Kam das einfach so? Kann mich gar nicht an eine Anfrage zu diesem Thriller erinnern?!

Aber das heißt bei mir nicht wirklich was, ab und an vergesse ich es, wenn es länger bis zum Erscheinungstag dauert. Erstmal Katja fragen ob sie etwas davon weiß.

Nein, sie weiß nichts, bei Instagram sehen dass mehrere es als Überraschungspost erhalten haben.

Nun ja, also liegt es nicht an meinem Gedächtnis 😉

Was war drin?
„Der Kreidemann“ von C.J. Tudor, erschienen im Goldmann Verlag. Ein Thriller nach meinem Geschmack!!! Dazu passend 2 Kreidestäbchen die mir sofort abgeluxt wurden 😉

Der Klappentext (laut Verlag)  hört sich gut an, ich freue mich aufs lesen. Hat es noch jemand von euch bekommen?

Alles begann an dem Tag, an dem sie auf den Jahrmarkt gingen. Als der zwölfjährige Eddie den Kreidemann zum ersten Mal traf. Der Kreidemann war es auch, der Eddie auf die Idee mit den Zeichnungen brachte: eine Möglichkeit für ihn und seine Freunde, sich geheime Botschaften zukommen zu lassen. Und erst einmal hat es Spaß gemacht – bis die Figuren sie zur Leiche eines jungen Mädchens führten. Das ist dreißig Jahre her, und Eddie dachte, die Vergangenheit liegt hinter ihm. Dann bekommt er einen Brief, der nur zwei Dinge enthält: ein Stück Kreide und die Zeichnung eines Strichmännchens. Und als die Geschichte beginnt, sich zu wiederholen, begreift Eddie, dass das Spiel nie zu Ende war …

Das Cover hat ein tolles Relief vorne, sowas mag ich gerne da es dann nicht so 0815 ist.

Bin gespannt was mich erwartet, die ersten 90 Seiten waren schon mal nicht schlecht.

Sandra

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.