//Verborgen – Anna Simons

Verborgen – Anna Simons

Verborgen: Der erste Fall für Gefängnisärztin Eva Korell – Anna Simons

Ihr Beruf: Ärztin. Ihre Patienten: Kriminelle. Ihr erster Fall: Ein Kampf um Leben und Tod.

Die Autorin Anna Simons ist mir unter anderem Namen aus dem Jugendbuch-Genre bereits sehr vertraut. Ich liebe Ihre Bücher einfach. Als ich dann erfuhr, dass Sie auch seit neustem in meinem Lieblings Genre “Krimi und Thriller” schreibt war ich hin und weg. War wohl logisch dass ich dieses Buch lesen muss oder?

Verborgen - Anna Simonis - Penguin Verlag - ISBN 978-3-328-10289-2

Verborgen │ Anna Simons │Penguin Verlag

Neuer Job, neue Stadt – Eva hofft, die Schatten ihrer Vergangenheit endlich hinter sich zu lassen. Aber noch vor ihrem ersten Arbeitstag als Gefängnisärztin in einer Münchner Haftanstalt wird sie in einen Kriminalfall verwickelt: Die Frau eines Inhaftierten bittet sie verzweifelt um Hilfe. Eva weist sie zurück, doch am nächsten Tag ist die Frau spurlos verschwunden. Eva macht sich Vorwürfe: Was hatte sie ihr sagen wollen? Wovor hatte sie Angst? Auf eigene Faust versucht Eva, der Wahrheit auf die Spur zu kommen – ohne zu ahnen, dass der Täter sie längst im Blick hat und ihr schon ganz nahe ist. Gefährlich nah …

Quelle: Penguin Verlag

“Verborgen” ist der Auftakt der  Reihe um Gefängnisärztin Eva Korell. Vorab gesagt, dieses Buch kann mit den ganz Großen mithalten. Es ist spannend, fesselnd, grausam, traurig und emotional in einem. Anna Simons schafft es hier, den Leser so in den Bann zu ziehen dass man das Buch nicht mehr beiseite legen mag.

Neubeginn, das ist es, was sich Eva in Ihrer neuen Heimat erhofft. Weg von all den Dingen die sie belasten, näher zu Ihrer Freundin, neuer Job. Aus diesem Grund hat sie sich auch für die Stelle als Gefängnisärztin beworben und hofft auf ruhigeres Arbeiten mit geregelten Zeiten. Direkt am ersten Tag gibt es Konfrontationen mit einem Insassen, war es doch die richtige Entscheidung, die Sie gefällt hat? Doch sie merkt schnell, dass nicht alle gleich sind. Es auch ganz andere Inhaftierten mit Ihren eigenen Geschichten gibt.

Die Ehefrau des einen steht abends völlig verschüchtert und verzweifelt vor Ihrer Tür, bittet um Hilfe, möchte Eva etwas dringendes erzählen. Doch die Ärztin blockt ab, mag dienstlich und privat trennen, schickt die Frau weg. Am nächsten Tag macht Sie sich schlimme Vorwürfe da sie erfährt, dass die Frau verschwunden ist. Wohin? Was ist geschehen? Und vor allem, wovor hatte Sie solche Angst?

Anna Simons hat eine Geschichte erschaffen, die in diesem Fall rein fiktiv, aber durchaus auch Realität sein kann. Misshandlungen in der Ehe, wohl keine Seltenheit. Schweigen über das Erfahrene, Scham, Schuldgefühle? Ja ganz hoch, die Frauen sprechen nicht, trauen sich kaum jemanden anzuvertrauen. Gott sei Dank war ich nie in einer solchen Situation, hoffe auch nie dorthin zu kommen, kann mir aber vorstellen, dass man so klein gehalten wird, so erniedrigt wird, dass man das Gefühl hat, es glaubt einem eh keiner. Zum Glück gibt es Frauenhäuser und auch Notrufnummern die die Autorin hinten im Buch veröffentlicht hat!!!

Der Spannungspegel ist von Beginn an gegeben, steigt nach und nach auf ein hohes Level, wo er auch sehr lange verweilt. Da die Kapitel aus unterschiedlichen Sichtweisen, nicht immer gleichmäßig abwechselnd, geschrieben sind, wird der Leser auch neugierig gemacht. Wenn man dann denkt, oh gleich neues Kapitel und man hofft dass man erfährt wie es weitergeht, neeee, dann kommt erst noch eine andere Sichtweise. So fies, wie die Cliffhanger bei Buchreihen. Aber genau das ist es, was es so spannend macht. Die Abwechslung zwischen den unterschiedlichen Personen, deren Gefühle, Ansichten und Handlungen.

Auf der einen Seite die taffe Ärztin, der es nicht immer so gut geht wie sie nach außen hin zeigt. Die gepeinigte, schüchternde, sehr schreckhafte Ehefrau des Inhaftierten, der Ehemann dem alles zur Last gelegt wird und der nette Polizist, welcher versucht den Überblick zu finden. Die wichtigsten Personen in diesem Buch wurden wunderbar ausgearbeitet, man bekommt ein ausreichendes Bild von Ihnen, wachsen einem nach und nach ans Herz.

Die ganze Handlung im Buch ist stimmig, gradlinig und logisch. Man erfährt nicht alles sofort, manches erst nach und nach. Aber genau so soll es auch sein. Es formt sich ein Bild im Kopf, man fiebert mit, hofft dass alles gut geht. Das Ende ist schön ausgearbeitet, ein runder Abschluss und nun freue ich mich schon sehnsüchtig auf den nächsten teil der sympathischen Gefängnisärztin Eva!

Hut ab Anna Simons, ein tolles Meisterwerk aus einem für dich neuen Genre was ich gerne weiter verfolgen werde.

Von |2018-10-08T07:03:33+00:00Oktober 8th, 2018|Crime & Thrill|0 Kommentare

About the Author:

Hinterlassen Sie einen Kommentar