Himmeldonnerglöckchen!: Hopsis Abenteuer in der Weihnachtswerkstatt | Jasmin Zipperling

Über die Jahre bin ich wirklich pingelig geworden, insbesondere bei Kinderbüchern gucke ich noch aufmerksamer auf den Markt und freue mich immer über Werke, die aus der Masse herausstechen. Ich denke nicht nur mein eigener Anspruch hat sich im letzten Jahrzehnt so dramatisch gewendet. Mittlerweile achtet man viel mehr darauf den Kindern spielerisch eine Message zu vermitteln. Man muss nicht mit der Tür ins Haus fallen um zu vermitteln was richtig und falsch ist, oder welche Möglichkeiten sich einem offenbaren, wenn man offen für alles durchs Leben geht.

Jasmin Zipperling bringt in »Himmeldonnerglöckchen!« verschiedene Komponenten unter einen Hut und hat mich als erwachsenen Leser begeistert, da er so spielerisch aufzeigt, was der Welt fehlt.

Entscheidungsfreiheit. Dieses Thema hat mich voll überrascht im Buch. Und es ist so wichtig. Jasmin Zipperling hat mit Hopsi eine junge Häsin gewählt um zu vermitteln, dass man das tun muss, was einen glücklich macht und seinen Fähigkeiten entspricht. Und nicht irgendwas, was andere von einem erwarten, oder weil es alle machen. In der Weihnachtswerkstatt erkennt Hopsi ebenfalls wie vielfältig Aufgaben sein können. So bekommt die kleine Häsin Einblicke in Tätigkeiten, die ihr verschlossen geblieben wären, wenn sie nicht ihrer natürlichen Neugier gefolgt wäre. Unter anderem in die Glasbläserei, da der Beruf des Glasbläsers relativ unbekannt ist, fand ich die Erwähnung im Zusammenhang der unterschiedlichen Arbeitsstellen in der Weihnachtswerkstatt sehr lehrreich. Die Autorin beschreibt die Szenerie in einer sehr neugierig machenden Wortwahl. Dies animiert schon junge Leser näher hinzuschauen und vielleicht auch nicht so offensichtliche Berufe kennenzulernen.

Multikulturell ist vielleicht das falsche Wort, aber genau dies liegt mir auf der Zunge. In »Himmeldonnerglöckchen!« zählt es nicht, ob man ein Eisbär, ein Engel, Wichtel oder eben eine Häsin ist. Das gemeinsame Ziel schweißt alle zusammen. Dieses Weltbild lässt sich so wundervoll auf Menschen übertragen und die spielerische Darstellung von verschiedenen »Typen« zeigt genau auf, das jeder Einzelne eine Stärke hat, etwas gut kann. Und das man sich ausprobieren muss, um genau das für sich zu finden. Und das man gemeinsam ein übergeordnetes Ziel erreichen kann. Mit Zusammenhalt.

Nachteil beim Lesen des Buches, man bekommt echt Hunger auf Kekse. Ein Glück liefert Jasmin Zipperling die passenden Rezepte direkt zum nachbacken mit.

»Himmeldonnerglöckchen!« ist der erste Band einer geplanten Weihnachtsreihe und die Fortsetzung schon geplant. Die einzelnen Kapitel eignen sich hervorragend um die Vorweihnachtszeit mit Vorlesen zu gestalten. Es gibt Dank zahlreicher  Illustrationen viel zu entdecken. Ich fand diese besonders liebevoll und ausdrucksstark gestaltet. Dieses Kinderbuch ist ca. ab 5 Jahren, allerdings kann man hier auch schon eher zugreifen, besonders wenn Kinder gerne entdecken und gerne vorgelesen bekommen. Es ist wirklich ideal, um die aufregende Zeit bis Weihnachten zu verbringen.

Das Buch bekommt ihr in allen Formaten wie Hardcover (empfehle ich, glaubt mir, das ist soooo toll), Taschenbuch und eBook und könnt dies ganz normal im Handel beziehen. Als ich das Buch in den Händen hielt, war ich automatisch in Weihnachtsstimmung. Also wegen mir kann die besinnliche Zeit beginnen!

Klappentext

Als angehende Osterhäsin soll Hopsi stillsitzen, die Löffel spitzen und aufpassen. Aber Hopsi schmatzt, wenn sie aufgeregt ist und schlägt viel lieber Purzelbäume.
Aus Versehen landet sie mit dem frechen Wichtel Michi in der Weihnachtswerkstatt. Das ist ein zauberhafter Ort, an dem man den Christbaumschmuck in der Luft fangen muss, Nüsse auf einer Wippe hackt und wo man jede Menge Spaß haben kann.

Schnell fragt sich Hopsi: Himmeldonnerglöckchen! Was spricht dagegen, keine Oster- sondern eine Weihnachtshäsin zu sein?

Quelle: Jasmin Zipperling