KaSas Buchfinder

Odinskind von Siri Pettersen
Odinskind von Siri Pettersen

Die Rabenringe – Odinskind von Siri Pettersen

| 1 Kommentar

The Raven Rings – zu Deutsch »Die Rabenringe: Odinskind« von Siri Pettersen ist mein Fantasy Highlight 2018. Mit herausragender Szenerie, ausgeklügelten Charakteren und strategischen Korruptionen konnte mich dieser nordische Reihenauftakt in den Bann ziehen und begeistern.

Für mich ist diese Reihe das neue Game of Thrones aus Norwegen. Wie schafft man es, das Leser gefesselt an den Seiten hängen und hungrig nach den nächsten Zeilen lechzen? Man nehme einen Plott und verdreht ihn so, das er auf der einen Seite politisch vorstellbar ist, man nehme genug Mythologie um die Fantasie zu beflügeln und Charaktere, welche durch Einzigartigkeit bestechen – Voila

Die Rabenringe

Cover Die Rabenringe: Odinskind von Siri Pettersen

Die Rabenringe: Odinskind | Siri Pettersen | Übersetzer: Dagmar Mißfeldt & Dagmar Lendt | Arctis Verlag

In meinem Job als Deutscher BuchScout bekomme ich viele Manuskripte in die Finger, lese viele Geschichten. Manche sind einzigartig, aber oft auch wiederholt. Als ich »Odinskind«, den ersten Band der Rabenringe Trilogie auf Deutsch lesen konnte, musste ich mich nach den ersten Seiten verbarrikadieren. Schnell war mir klar, dass ich es hier mit etwas Besonderem zu tun habe. 600 Seiten und jede einzelne übte eine Faszination auf mich aus, die ich kaum beschreiben kann. Siri Pettersen hat mit der Figur »Hirka« eine sehr interessante Figur geschaffen, die mit ihrer eigenen Geschichte durch das ganze Buch führt. Sie ist die Protagonistin, die wir begleiten in einer Welt voller korrupter Menschen. Sie öffnet dem Leser mit ihrer Geschichte verschiedene Türen, gibt Einblicke die Gänsehautfeeling versprechen. Wir lesen eine Geschichte, eine, die soviel Realität in den Untertönen mitbringt, das ich eine lange Weile brauchte um dieses Buch in allen seinen Zügen zu verarbeiten. Wir lernen den Rat kennen, der sich aus verschiedenen Menschen aus unterschiedlichen Reichen zusammensetzt, mit verschiedenen Aufgaben. Der Schutz der Menschen, ein friedliches Miteinander, das sollten unter anderem ihre Aufgaben sein. Königreiche leben vom Handel, es werden Bündnisse geschlossen. Doch was passiert, wenn die Politik nur für sich arbeitet, alles außer Kontrolle gerät?

Gepaart mit nordischer Mythologie bekommt das Setting hier ein emotionales Update – entkommen, keine Chance. Man ist innerhalb weniger Seiten in Ymsland gefangen, sorgt sich um Hirka und stellt sich selber viele Fragen, auf die man einfach keine Antwort findet. Die Neugier treibt mich immer weiter in das Dunkel und ich fange mit jeder weiteren Zeile an, die Charaktere mehr und mehr zu hinterfragen. Die Geschichte wurde so für mich eine wilde Achterbahnfahrt.

Zum einen das Schicksal, welches Hirka zu tragen hat. Die Liebe zu ihrem Ziehvater. Dem Gegenüber steht ein Anfangs undurchsichtiger Rat, welcher eigene Ziele verfolgt. Stets im Fokus der Verrat am Volk, das durch Unwissenheit immer weiter in einen Strudel der Abhängigkeit fällt. Der Sog dem ich nicht entkommen konnte, entstand aber an anderer Stelle. Die verschiedenen Reiche, die Bündnisse, die Verfeindungen und die Geschichten dahinter, das hat mich magisch angezogen. Er war da, klein aber er war da, der winzige Funke namens Hoffnung. Sobald man an diesen Punkt beim Lesen kam war ich verloren.

Diese Reihe hat Seriencharakter. Wer Game of Thrones liebt, wird nach dem Lesen wissen, das die Kapitel enden, wie die Folgen dieser bekannten Serie. Und auch in der Ausarbeitung steht diese Trilogie, dem in nichts nach.

Das Innewohnen eines Krafttieres, dem Raben, gibt diesem Roman ein weiteres Highlight. Man spürt die Verbindung zu diesem Seelenverwandten und bekommt auch tiefere Einblicke über die Tiere selbst. Die Autorin hat sich eingehend damit auseinander gesetzt, das alles ist spürbar in den Tiefen der Seiten.

Die Frage wieviel Realismus sich in der Geschichte verbirgt, erfahrt ihr, wenn es kein Entkommen gibt, beim Lesen von »Odinskind«

 

Odinskind von Siri Pettersen

Bannergestaltung: ©Authors Assistant

 

Homepage von Siri Pettersen

Mehr zu dieser Trilogie ab Ende Juli hier auf KaSas Buchfinder

Erscheinungstag: 20. Juli 2018

Ein Kommentar

  1. Pingback: Von Raben, Sehern und Odinskindern…. – Reading Books

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.